Schleusen des Rheins - Süd

Von Märkt bis Märkt

Foto: Bad Bellingen

Tourdaten

Länge
58,4
km
Aufstieg
314
m
Abstieg
314
m
Zeit
5
stunden
Schwierigkeit
leicht

Längs des Rheins in Richtung Norden

Vom schattigen Parkplatz am Stauwehr Märkt geht es längs des Rheins in Richtung Norden entlang der naturbelassenen Flusslandschaft mit Bade- und Rastmöglichkeiten auf sandigen Ufern und Kiesbänken. Besonders sehenswert sind die Isteiner Schwellen, die sich im Sommer großer Beliebtheit bei Jung und Alt erfreuen. In Neuenburg am Rhein überqueren Sie den Rhein und fahren von Chalampé über Bantzenheim nach Ottmarsheim. Dort erwartet Sie die Abteikirche St. Peter und Paul, Replik der pfalzgräflichen Kapelle von Aachen. Nach einem Halt im weitläufigen Garten der Kirche und einem Rundgang durch das Bauwerk und die schön gestalteten Außenanlagen ist ein Abstecher zur zweiten Staustufe des Grand Canal d’Alsace möglich.
GESAMTE BESCHREIBUNG ANZEIGEN

Ohne diesen Abstecher geht es weiter durch die weiten Felder der Rheinebene über Hombourg und Petit-Landau nach Niffer. In der Nähe des Ortskerns befinden sich gleich zwei Schleusen. In Niffer/Kembs zwei Schleusen: Die neue Schleuse (1995), die den Grand Canal d’Alsace (Breite 150m) mit dem Rhein-Rhone-Kanal verbindet und die alte, von Le Corbusier 1960 erbaute Schleuse. Beobachten Sie das „Schleusen“ eines Schiffes in der neuen Schleuse und nutzen Sie die Aussichtsplattform des Schleusenturms für einen weiten Blick über die Rheinebene. Eine Rast auf den großzügigen Rasenflächen an und zwischen den beiden Schleusen bietet sich an. Öffentliche Toiletten sind hier vorhanden. Nach dieser ersten modernen Schleuse führt der Radweg zur Schleuse „Le Corbusier“. Von dort fahren Sie weiter auf dem Radweg entlang des Kanals von Huningue vorbei am Yachthafen von Kembs mit seiner alten Zugbrücke in idyllischer Umgebung (Querung des Kanals) bis nach Kembs-Loechle.Von dort führt der Weg zur ersten deutsch-französischen Staustufe des Rheins mit seiner Schleuse aus dem Jahr 1932. Auf der Rheininsel führt der asphaltierte Weg zurück zum Stauwehr Märkt.

Tipp 1: Machen Sie Halt an den Isteiner Schwellen und genießen Sie die Ruhe der Flusslandschaft.

Tipp 2: Eine Mittagspause auf dem Neuenburger Rathausplatz mit seiner Gastronomie bietet sich an.

Bitte beachten Sie, dass das Stauwehr Village Neuf/Märkt bei Instandhaltungsarbeiten oder hohem Wasserstand ohne Vorankündigung durch EDF geschlossen werden kann. Bitte informieren Sie sich bevor Sie diese Strecke wählen.

Karte & Höhenprofil

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.radkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.radkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#c40e14
#c40e14
4
50
google.maps.MapTypeId.HYBRID
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
mps
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s
START

Märkt

Rheinaueweg
(N 47°37´10.5" | O 7°34´26.2")

ZIEL

Märkt

Rheinaueweg
(N 47°37´10.5" | O 7°34´26.2")

DOWNLOADS

Unterkünfte

Additional Info
Additional Info
Additional Info

Ausrüstung

  • CAMELBAK OCTANE 16X 100 OZ - TRINKRUCKSACK
    CAMELBAK OCTANE 16X 100 OZ
  • FREE BIKE - FAHRRADSHORTS DAMEN - NERO
    FREE BIKE - DAMEN - NERO

Wetter

Anzeige

Unsere Partner


Alle Rechte vorbehalten © Copyright 2019, radkompass.de