Radfahren in der

Uckermark

Foto: Jürgen Rocholl

Uckermark - ein Paradies für Naturliebhaber

Die Uckermark ist ein Gebiet in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Die hügelige Landschaft im nordöstlichen Teil von Deutschland wird unter anderem von den Flüssen Oder und Havel durchzogen. Zudem gibt es hier zahllose Seen und wunderschöne alte Buchenwälder. Die Region ist also wie gemacht für einen Radurlaub.
GESAMTE BESCHREIBUNG ANZEIGEN

Radtouren in der Uckermark

Flüsse, Seen, Wälder und sanfte Hügel sind die ideale Umgebung zum Radfahren. Vor allem Radfahrer, die gerne genussvoll durch die Natur radeln, kommen in der Uckermark voll auf ihre Kosten. Und da die Radwege häufig fernab von dicht besiedelten Gebieten verlaufen, ist der Radurlaub mit Kindern hier besonders schön. Trotz allem gibt es auch für anspruchsvolle Radler geeignete Strecken in dem brandenburgischen Feriengebiet. Wer es allerdings entspannt angehen möchte, der findet auf den zahlreichen kleineren Routen traumhafte Bedingungen vor. So wie auf der Route „Feldberger Seen“. Die gut 27 km lange Strecke führt durch wundervolle Landschaften, vorbei an hübschen Seen und idyllischen Dörfern. Dank des einfachen Streckenprofils kann man die Schönheit der Umgebung hier besonders intensiv genießen.

Radwandern für lange Radtouren

Wer in seinem Urlaub das Radfahren an erste Stelle gesetzt hat, der gibt sich freilich nicht mit kurzen Routen zufrieden. Zum Glück gibt es in der Region nicht nur kurze Touren für entspanntes Radeln, sondern es gibt auch etliche gut ausgebaute Radfernwege. Einer von ihnen ist der „Uckermärkische Radrundweg“. Auf der insgesamt 260 km langen Route kann man die Vorzüge der überaus dünn besiedelten Region umfassend erkunden. Entlang der Strecke erwartet die Radler nicht nur die typische Seenlandschaft und die charakteristischen Buchenwälder, sondern auch die sehenswerten historischen Stadtkerne der Städte Angermünde und Templin.

Wem 260 km auf dem Rad nicht genug sind, der kann auch den etwa 1100 km langen Radweg „Tour Brandenburg“ in Angriff nehmen. Die „Tour Brandenburg“ ist einer der längsten Radfernwege Deutschlands. Er wird von zahlreichen regionalen Radwegen gekreuzt, wodurch ein Einstieg in den Radweg an den unterschiedlichsten Stellen möglich ist. Auch wenn das Streckenprofil auf dieser Route relativ einfach ist, sollte man für solch eine lange Strecke natürlich viel Kondition mitbringen. Die zahlreichen sehenswerten Städte und Landschaften, durch die die Route führt, entschädigen jedoch für die Anstrengungen.

Radfernwege in der Uckermark

Interessante Radfernwege (Tourenbeschreibung, Höhenprofil, GPS-Track, Unterkünfte) durchziehen die Radregion Uckermark: Havel-Radweg · Oder-Neiße-Radweg (D-Route 12)

Ferienorte

RADFERNWEGE

Additional Info
Additional Info

Anzeige

Kontakt

tmu Tourismus Marketing Uckermark GmbH
Stettiner Straße 19
17291 Prenzlau

Telefon + 49 (0) 3984 835883

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.tourismus-uckermark.de

Wetter

Anzeige

Unsere Partner


Alle Rechte vorbehalten © Copyright 2019, radkompass.de