Radfahren im

Spessart-Mainland

Foto: FrankenTourismus/Spessart-Mainland/Hub

Radfahren in Bayern: In jedem Fall die richtige Tour

Die Region Spessart-Mainland ist buchstäblich eine märchenhafte Region. Schließlich soll hier einst Schneewittchen gelebt haben, während andere davon erzählen, wie hoch her es doch im „Wirtshaus im Spessart“ gegangen sei. Doch nicht nur die Brüder Grimm und Wilhelm Hauff ließen sich von der prachtvollen Natur rund um Spessart und Main verzaubern, sondern auch Gäste, die heute in die Region reisen, um vortreffliche Wanderwege zu genießen und sich vom Alltagsleben zu erholen.
GESAMTE BESCHREIBUNG ANZEIGEN

Und wo könnte das besser funktionieren als unter dem imposanten Blättermeer des Spessarts, der als das größte zusammenhängende Laubmischwaldgebiet in Deutschland gilt, oder entlang der Main-Auen mit eindrucksvollen Panoramen? Genau so vielfältig wie die Region Spessart-Mainland ist auch das Wandernetz, das mit Streckenwanderungen, Kulturwegen und Fernwanderwegen viele Variationen für die schönsten Exkursionen bietet.

Eindrücke, die von Sehenswürdigkeiten und Wanderrouten im Spessart-Mainland erzählen

Zum engmaschigen Wegennetz im Spessart-Mainland zählen beispielsweise die drei Prädikatswege „Fränkischer Rotwein-Wanderweg“ sowie die „Spessartwege 1 & 2“, die als „Qualitätswege Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet wurden. Eine sehr vielfältige Rundwanderstrecke bietet der „Südspessartsteig“ auf ca. 61 Kilometern. Er verläuft über den gesamten Südspessart und skizziert dabei die Route vom waldigen Hinterland bis zum sonnigen Mainufer. Wählen Sie die Route „Spessartbogen“, können Sie Wandern auf höchstem Niveau erwarten, denn der Wanderweg wurde mit dem „Deutschen Wandersiegel“ ausgezeichnet. Er hat eine Länge von 91 Kilometern und verbindet Langenselbold mit dem Luftkurort Schlüchtern. Dabei lädt er zu Ausblicken ins Kinzigtal, zur Entdeckung von Sehenswürdigkeiten wie der Altstadt von Bad Orb oder dem Töpferdorf Marjoß. Wunderbar entspannen können Sie in der Kneippanlage von Mernes im Jossa-Tal oder beim Anblick von der Panoramahöhe Hohenzell. Auf dem letzten Abschnitt verläuft der Wanderweg parallel zum bekannten „Eselsweg“. Dabei handelt es sich um eine ca. 101 Kilometer lange Strecke, die einem der ältesten Handelswege durch den Spessart folgt. Sie erleben gewissermaßen hautnah jene Route, auf der römische Kaufleute, keltische Krieger, kaiserliche Kuriere und zahlreiche Handelsleute ihren Aufgaben nachgingen. Wunderbar märchenhaft wird es auf dem ca. 42 Kilometer langen „Schneewittchen-Wanderweg“, der in Lohr am Main beginnt – dort wo Schneewittchen zu Hause war, bevor es den Weg „zu den sieben Zwergen hinter den sieben Bergen“ nahm, um vor der Schwiegermutter zu flüchten. Ziel der Route ist der kleine Ort Bieber, in dem nicht nur die Zwerge damals im Bergbau tätig waren, sondern der auch noch in unserer Zeit für den Abbau diverser Erze bekannt ist.

Ferienorte

Additional Info
Additional Info

RADFERNWEGE

Additional Info
Additional Info

Kontakt

Tourismusverband Spessart-Mainland e.V.
Industriering 7
63868 Großwallstadt

Telefon +49 (0) 6022 261020
Telefax +49 (0) 6022 262230

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.spessart-mainland.de

Wetter

Anzeige

Unsere Partner


Alle Rechte vorbehalten © Copyright 2020, radkompass.de