Radfahren in

Rheinhessen

Foto: Uwe Feuerbach / Rheinhessen-Touristik GmbH

Rheinhessen gilt zu Recht als Landschaft der tausend Hügel

Diese Region bietet also vielen ambitionierten Radfahrern schöne sportliche Herausforderungen. Aber auch parallel zu den vielen Flüssen der Region gibt es gute Radfernwege, die eher gemütliches Radfahrverhalten erwarten. Die weltberühmte Region im Südwesten von Deutschland ist ideal geeignet für alle Arten von Radtouren, denn hier wurde eine durch sehr gutes Klima geprägte Landschaft mit vielen interessanten Sehenswürdigkeiten für radtouristische Möglichkeiten aufgeschlossen. Rheinhessen ist die Region in Rheinland-Pfalz, die dem Bundesland Hessen gegenüberliegt. Beliebt beim Radfahren ist der Rhein und seine Nebenflüsse, die geruhsame Fahrten und interessante Ausflugsmöglichkeiten bieten. Es gibt viele Radfernwege, die die Region zu einem spannenden Ziel für Radtouristen macht.
GESAMTE BESCHREIBUNG ANZEIGEN

Perfekte Radwege im Hügelland Rheinhessen

Tatsächlich gibt es in dieser Region über fünfhundert Kilometer Radwege, die neben sportlich Herausforderungen auch viele Entspannungsmöglichkeiten bieten können. Hier finden die Radfahrer das größte Weinanbaugebiet in Deutschland. Man kann über die Radfernwege also viele interessante Aussichten auf Weinberge genießen. Man fährt auch oft durch die Weinberge selbst und hat es meist nicht weit zu einer Weinwirtschaft, die es erlaubt, den angebauten Wein zu kosten. Sanfte (also gut bewältigbare) Hügel und schöne Täler geben der sonnenreichen Rheinhessen-Region ihren Charakter. Ambitionierte Radfahrer kommen genauso auf ihre Kosten wie Genussradler, wenn sie die Radtouren angehen. Bach- und Wiesentäler sind nicht nur schön anzusehen; man bekommt viele nachhaltige Eindrücke, die auch gern auf Fotos festgehalten werden.

Großartige Ausblicke und viele kulturelle Möglichkeiten für bei und nach den Radtouren

Radfahren macht Spaß in dieser Region. Man hat großartige Panoramasichten, die bis in die Pfalz und weitere Regionen reichen können. Hier sind auch interessante Sichtweisen auf den Hunsrück, den Odenwald oder den Taunus möglich. Während und nach dem Radfahren hat man viele interessante kulturelle Möglichkeiten. Im Städteviereck Worms, Mainz, Bingen und Alzey trifft der Radtourist auf die bekannten Kaiserdome. Bemerkenswert sind auch die "Kuhkapellen", die viele interessante Varianten von kirchlicher Kunst bieten können. Überraschende Kleinode findet man überall in Rheinhessen, wenn man Radfahren zu einer kürzeren oder längeren Urlaubsfahrt nutzen möchte. Man kommt schnell ins Gespräch mit den Menschen der Region, wenn man auf der Radtour in einer modernen Vinothek oder einer gemütlich alten Straußwirtschaft einkehrt.

Radfernwege in der Radregion Rheinhessen

Tolle Radfernwege (Tourenbeschreibung, Höhenprofil, GPS-Track, Unterkünfte) durchziehen die Radregion Rheinhessen: Hunsrück-Radweg · Main-Radweg · Nahe-Hunsrück-Mosel-Radweg · Rhein-Radweg (D-Route 8) · Rheinland-Pfalz-Radroute · Saar-Mosel-Main (D-Route 5) ·

Ferienorte

RADFERNWEGE

Additional Info
  • Bild Bild
  • Headline Saar-Mosel-Main (D-Route 5)
  • Start - Ziel Saarbrücken - Grenze Tschechien
  • Tourdaten 17 988,0 km 7.554 m
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
  • Bild Bild
  • Headline Rhein-Radweg (D-Route 8)
  • Start - Ziel Bregenz (A) - Kleve
  • Tourdaten 15 1.069 km 4.510 m
Additional Info

Anzeige

Kontakt

Rheinhessen-Touristik GmbH
Friedrich-Ebert-Str. 17
55218 Ingelheim

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.rheinhessen.info

Wetter

Anzeige

Unsere Partner


Alle Rechte vorbehalten © Copyright 2019, radkompass.de