Radfernwege in

Rheinland-Pfalz

Foto: Dominik Ketz / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Radwegegigant mit großartigem Erholungspotenzial

Über mehr als 19.850km² erstreckt sich Rheinland-Pfalz im Südwesten von Deutschland. Mit einer bewaldeten Fläche von etwa 42 Prozent zählt es zu den waldreichsten Bundesländern. Diese Tatsache kommt natürlich all jenen zugute, die ihre Freizeit gerne in der Natur verbringen und z.B. mit dem Rad die Gegend erkunden möchten. Dazu hat man in Rheinland-Pfalz beste Voraussetzungen, denn auf ausgesuchten Routen erschließen sich idyllische Flussläufe, Winzerregionen und reizvolle Landschaften. Stillgelegte Bahntrassen bieten ebenso viel Radwanderpotenzial wie grenzüberschreitende Routen oder thematisch angelegte Radwanderwege. Das großartige Grundgerüst für das engmaschige Radwegenetz bilden gleich sieben Radfernwege mit einer Gesamtlänge von mehr als 1.200 Kilometern.

GESAMTE BESCHREIBUNG ANZEIGEN

Radfernwege mit Starpotenzial

Diese sieben Radfernwege verlaufen durch die Flusstäler von Ahr, Kyll, Lahn, Mosel, Nahe, Rhein und Saar. So erstreckt sich der „Saar-Radweg“ zwischen Saarhölzbach und Konz auf ca. 52 Kilometern. Die 423 Kilometer lange rheinland-pfälzische Strecke des „Rhein-Radweges“ (D-Route 8) verläuft vom französischen Lauterbourg bis zur Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen am Rolandseck. Der „Nahe-Radweg“ verbindet die Nahe-Quelle mit der Mündung in den Rhein bei Bingen. Auf einer Länge von ca. 251 Kilometern können Radtourer auf dem „Mosel-Radweg“ die zauberhaften Weinregionen kennenlernen. Der „Lahn-Radweg“ verläuft zwischen Limburg und Lahnstein und der „Kyll-Radweg“ zwischen Losheimergraben und Trier. Entscheidet man sich für den „Ahr-Radweg“, entdeckt man die Eifel-Faszination sowie idyllische Weinanbaugebiete.

Weitere Radwanderperlen, die durch Rheinland-Pfalz führen

Zu den weiteren überregionalen Radfernwegen zählt beispielsweise mit der „D-Route 5“ der „Radfernweg Saar-Mosel-Main“. Diese Radroute hat eine Gesamtlänge von fast 1.000 Kilometern und verläuft von Westen nach Osten. Der Startpunkt liegt in der Region Saar-Lor-Lux und damit in Rheinland-Pfalz. Hier ist es zunächst die Saar, die die Radtourer zu faszinieren weiß. Auch der „Odenwald-Madonnen-Radweg“ löst die Gedanken an den Alltag in Luft auf, und die Natur übernimmt während der vier Tagesetappen die Regie: Schließlich führt dieser Radfernweg durch das malerische Madonnenländchen, das sich zwischen Taubergrund und Odenwald erstreckt und die Radwanderer einlädt, die wunderbare Symbiose aus sakralen Relikten, eindrucksvollen Landschaftspanoramen und historischen Bauten zu genießen. Andere empfehlenswerte Radfernwege sind die „Westerwaldschleife“, die „Rheinland-Pfalz-Radroute“, die „Pilgerroute“ (D-Route 7), der „Hunsrück-Radweg“ und die „Eifel-Höhen-Route“.

RADFERNWEGE

Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
  • Bild Bild
  • Headline Pilgerroute (D-Route 7)
  • Start - Ziel Flensburg - Aachen
  • Tourdaten 13 1.065 km 3.792 m
Additional Info
Additional Info
  • Bild Bild
  • Headline Rheinradweg (D-Route 8)
  • Start - Ziel Bregenz (A) - Kleve
  • Tourdaten 15 1.069 km 4.510 m
Additional Info
  • Bild Bild
  • Headline Saar-Mosel-Main (D-Route 5)
  • Start - Ziel Saarbrücken - Grenze Tschechien
  • Tourdaten 17 988,0 km 7.554 m
Additional Info
Additional Info

Unterkünfte für Aktivurlauber

Hier findest du Hotels, Pensionen, Gasthöfe, Ferienwohnungen,
Ferienhäuser und Campingplätze für dein nächstes Abenteuer!

Anzeige

Unsere Partner


Alle Rechte vorbehalten © Copyright 2019, radkompass.de