Radfernwege in

Brandenburg

Brandenburg als Ausgangspunkt für großen Radspaß

Das Bundesland Brandenburg umschließt die deutsche Hauptstadt Berlin und bildet zusammen mit ihr die Metropolregion Berlin/Brandenburg. Die Landeshauptstadt von Brandenburg ist Potsdam, gleichzeitig ist diese auch die bevölkerungsreichste Stadt des Landes. Sehr geschätzt wird Brandenburg von Besuchern aus aller Welt, die sich inmitten der Natur vom Alltag erholen und sich an viel Sehenswertem erfreuen möchten. Ca. ein Drittel der knapp 30.000km² großen Gesamtfläche besteht aus Wäldern, Naturparkregionen, Flusslandschaften und Seen.

GESAMTE BESCHREIBUNG ANZEIGEN

Zahlreiche Radwege, darunter auch bedeutende Radfernwege, erschließen diese grandiosen Landschaften und machen Lust auf Freizeit, Entspannung und Entdeckungstouren. Mehr als 7.000 Radwegekilometer stehen zur Verfügung und bieten Abwechslungsreichtum in allen Schwierigkeitsstufen. So genießen Familien mit Kindern ebenso ihre Radtouren wie Individualisten und Genussradler.

Stadt – Land – Fluss: Radfahren in Brandenburg

Wer in Brandenburg radwandern möchte, kann entlang der Flüsse Havel, Elbe, Oder und Spree radeln, an einem der mehr als 3.000 Seen eine Pause einlegen oder in großen und kleinen Städten verweilen und sich dort von Sehenswertem überraschen lassen. Zu den populären Routen zählen beispielsweise der „Dahme-Radweg“, die „Seenland-Route“ und die „Märkische Schlössertour“. Letztere hat eine Länge von ca. 200 Kilometern und präsentiert den Drahteselreitern einige der sehenswertesten Burgen, Schlösser und Herrensitze der Region. Die Route lässt sich übrigens in Nord- und Südschleife aufteilen, je nachdem, wieviel Zeit man mit der Besichtigung der hochherrschaftlichen Bauten verbringen möchte. Interessant sind ebenfalls der „Fürst-Pückler-Weg“, der „Havel-Radweg“, der „Havelland-Radweg“ und die „Oder-Spree-Tour“.

Radfernwege durch die schönsten brandenburgischen Landschaften

Als „D-Route 10“ ist der als beliebtester Radfernweg ausgezeichnete „Elbe-Radweg“ bekannt. In 15 Tagesetappen mäandert er gemeinsam mit der von ihrer Quelle im Riesengebirge bis zur Mündung in die Nordsee. Der 960 Kilometer lange Radfernweg „D-Route 3“ führt ebenfalls quer durch das Land – und zwar von Vreden im Westen bis nach Küstrin-Kietz an der Grenze zu Polen. Der „Oder-Neiße-Radweg“ ist der östlichste deutsche Radweg und skizziert ebenfalls brandenburgische Impressionen. Wer den Radfernweg „Berlin-Usedom“ wählt, lernt auf dieser Route Regionen wie die Berliner Umgebung, das Barnimer Land und die mecklenburgische Ostseeküste kennen. Der „Uckermärkische Radrundweg“ führt auf ca. 261 Kilometern durch eine der am dünnsten besiedelten Regionen Deutschlands und präsentiert dort eindrucksvolle Landschaften und unvergessliche Naturimpressionen.

RADFERNWEGE

Additional Info
  • Bild Bild
  • Headline Europaradweg R1 (D-Route 3)
  • Start - Ziel Vreden - Küstrin-Kiez
  • Tourdaten 17 961 km 6.294 m
Additional Info
  • Bild Bild
  • Headline FONTANE.RAD-Route
  • Start - Ziel Oranienburg - Potsdam
  • Tourdaten 8 285 km 1.786 m
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info

Unterkünfte für Aktivurlauber

Hier findest du Hotels, Pensionen, Gasthöfe, Ferienwohnungen,
Ferienhäuser und Campingplätze für dein nächstes Abenteuer!

Anzeige

Unsere Partner


Alle Rechte vorbehalten © Copyright 2019, radkompass.de