Saarland-Radweg Etappe 1

Von Saarbrücken bis Niedaltdorf

Foto: Tourismus Zentrale Saarland GmbH

Tourdaten

Länge
70,6
km
Aufstieg
767
m
Abstieg
760
m
Zeit
6,5
stunden
Schwierigkeit
mittel

Im Grenzgebiet von Deutschland und Frankreich

Für die Erkundung von Saarbrücken alleine könnte man sich schon viel Zeit nehmen. Zwar entstand das heutige Saarbrücken erst im Jahr 1909 durch einen Städtezusammenschluss, doch der Stadtteil Alt-Saarbrücken blickt auf eine viel längere Historie zurück. Die damalige Siedlung erhielt im Jahr 1322 die Stadtrechte. So ist es kaum verwunderlich, wenn die heutige moderne Universitätsstadt buchstäblich in ihrem Inneren großartige historische Bauten präsentieren kann. Radtourer bewundern den Landtag und die großbürgerliche Villa Obenauer sowie die Ludwigskirche und das Schloss.
GESAMTE BESCHREIBUNG ANZEIGEN

Auf dem Saarland-Radweg an der Grenze entlang

Von Saarbrücken aus orientieren sich die Radtourer zunächst Richtung Westen. Die Entscheidung fällt schwer, ob man kurz noch einen Abstecher zur Völklinger Hütte machen soll, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Dann stellt sich die Frage, ob man entlang der Saar Richtung Niedaltdorf fahren oder doch lieber die Grenzroute nehmen soll. Diese führt nämlich durch die Waldregion am Dorf Im Warndt vorbei, und man entdeckt die Naturwaldzelle Weinbrunn. Dabei handelt es sich um ein Gebiet, in dem jegliche Bewirtschaftung eingestellt wurde, damit die Natur sich regenerieren und nach eigenen Plänen weiterentwickeln kann. Zusammen mit dem Warndter Waldgebiet zählt diese Region zum vielversprechenden Projekt „Natura Trails“. Wunderbar „natürlich“ geht es weiter nach Überherrn. Die kleine Gemeinde, die zum Landkreis Saarlouis gehört, grenzt im Nordwesten an den Höhenzug des Saargaus und erstreckt sich im Osten entlang des Saarbeckens. Ganz in der Nähe befindet sich ein weiteres „Fauna-Flora-Habitat“, das zu den Natura-Trails zählt. Mit dem Naturschutzgebiet „Eulenmühle-Welschwies“ finden die Radtourer an dieser Stelle eine großartige Auenlandschaft mit Röhricht und Schilf. Seltene Libellen sind ebenso heimisch wie großartige Schmetterlinge.

Verführerische Radroute

Radtourer, die jetzt gerne auch noch etwas Stadtluft schnuppern möchten, unternehmen einen Abstecher nach Saarlouis. Die Stadt, die 1680 vom französischen König Ludwig XIV gegründet wurde, präsentiert sich mit historischem Erbe, etwa dem Canisianum aus dem Jahr 1691, den Überresten der Festungsanlage sowie der Altstadt mit ihren schönen Bauwerken. Kurz vor Niedaltdorf befindet sich eine imposante Tropfsteinhöhle, die 1880 entdeckt und 1937 unter Naturschutz gestellt wurde.

Karte & Höhenprofil

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.radkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.radkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#c40e14
#c40e14
4
50
google.maps.MapTypeId.HYBRID
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
mps
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s
START

Saarbrücken

Leinpfad
(N 49°13´44.5" | O 6°59´53.7")

ZIEL

Niedaltdorf

Am Burenweg
(N 49°20´43.8" | O 6°35´53.1")

DOWNLOADS


Wegezeichen

Unterkünfte

Etappen

Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info

Ausrüstung

  • CAMELBAK OCTANE 16X 100 OZ - TRINKRUCKSACK
    CAMELBAK OCTANE 16X 100 OZ
  • FREE BIKE - FAHRRADSHORTS DAMEN - NERO
    FREE BIKE - DAMEN - NERO

Wetter

Anzeige

Unsere Partner


Alle Rechte vorbehalten © Copyright 2019, radkompass.de