Radrunde Allgäu Etappe 8

Von Wertach bis Füssen

Foto: Allgäu GmbH

Tourdaten

Länge
57.9
km
Aufstieg
1.386
m
Abstieg
1.487
m
Zeit
6
stunden
Schwierigkeit
mittel

Über die „Gipfelwelten“ zum „Schlosspark“ – auf der Radrunde Allgäu

Mit der 8. Etappe findet die Radrunde Allgäu in Füssen ihr Ende. Doch vorher genießen die Radwanderer die etwa 55 Kilometer lange Wegstrecke, die noch einmal durch die „Gipfelwelten“ des Allgäu führt und den „Schlosspark“ zum Ziel hat. Zwei Tourversionen stehen zur Auswahl, denn man kann über Nesselwang nach Pfronten oder Richtung Süden und durch das Tannheimer Tal, das zu Österreich gehört, fahren. Wer sich für die zweite Variante entscheidet, orientiert sich von Wertach aus Richtung Habsbichl und weiter nach Unterjoch. Hier gibt es die stärkste Steigung der „Gipfelwelten“, doch belohnen schließlich die eindrucksvollen Wälder der Wertachschlucht die Radwanderer mit ihrem Anblick.
GESAMTE BESCHREIBUNG ANZEIGEN

Von Unterjoch nach Pfronten

Das pollenarme Bergdorf Unterjoch liegt auf 1.013 Metern Höhe und ist ein Eldorado für allergiegeplagte Menschen. Über die Wiesen und Weiden erreicht man die Grenze zu Österreich und radelt ins Tannheimer Tal nach Tannheim, das als HotSpot für Sportler gilt, die nicht nur im Winter auf ihre Kosten kommen möchten, sondern auch in schneefreien Monaten ihre Geschicklichkeit bei Klettern und Paragliding unter Beweis stellen möchten. Vorbei am märchenhaften Pfrontner Wald erreicht man im Bogen wieder Deutschland und orientiert sich Richtung Pfronten. Hier taucht man aus den bizarren Gipfelwelten auf und befindet sich an der Grenze zu Tirol im Ostallgäu. Der beschauliche Ort überrascht mit der höchstgelegenen Burgruine Deutschlands, einem interessanten Kristallmuseum und dem wunderbaren Blick auf die umliegenden Gipfel.

Von Pfronten nach Füssen

Im Höhenluftkurort Pfronten beginnt die Erlebniswelt „Schlosspark“, denn nun säumen die Schlösser des Märchenkönigs sowie fürstbischöfliche Residenzen den Weg. Über Kappel und Zell erreicht man die Burgruinen Eisenberg und Hohenfreyberg, ein Abstecher zur Schlossbergalm ist ebenfalls empfehlenswert. Speiden, ein Ortsteil von Eisenberg, ist sowohl als Wallfahrtsort als auch für das Maria Hilfer Sudhaus und seinem selbstgebrauten Bier bekannt. Einige Kilometer weiter erwartet die „Riviera des Allgäu“ die Radwanderer, denn Hopfen am See ist bekannt für das lässige Ambiente und die atemberaubenden Ausblicken auf die Bergkulisse der Allgäuer, Ammergauer, Tannheimer und Lechtaler Alpen. Dieses grandiose Panorama ist schließlich auch der Wegbegleiter nach Füssen, dem Endpunkt der facettenreichen Radrunde Allgäu.


Anzeige

Karte & Höhenprofil

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.radkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.radkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#c40e14
#c40e14
4
50
google.maps.MapTypeId.HYBRID
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
mps
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s
START

Wertach

Rathausstraße 8
(N 47°36´14.2" | O 10°24´46.1")

ZIEL

Füssen

Unterstadtstraße 9
(N 47°34´10.8" | O 10°42´3.8")

DOWNLOADS


Wegezeichen

Unterkünfte

Additional Info
  • Bild Bild
  • Headline Gästehaus Zeberle
  • Ort 87497 Wertach
  • Preis ab 79,00 €
Additional Info
  • Bild Bild
  • Headline Hotel Sommer
  • Ort 87629 Füssen
  • Preis ab 96,00 €
Additional Info
  • Bild Bild
  • Headline Gästehaus Gerwin
  • Ort 87497 Wertach
  • Preis ab 42,00 €
Additional Info
Additional Info

Etappen

Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info

Ausrüstung

  • CAMELBAK OCTANE 16X 100 OZ - TRINKRUCKSACK
    CAMELBAK OCTANE 16X 100 OZ
  • FREE BIKE - FAHRRADSHORTS DAMEN - NERO
    FREE BIKE - DAMEN - NERO

Wetter

Anzeige

Unsere Partner


Alle Rechte vorbehalten © Copyright 2020, radkompass.de