Odenwald-Madonnen-Radweg Etappe 3

Von Mosbach bis Neckargemünd

Foto: Stadt Mosbach

Tourdaten

Länge
51.7
km
Aufstieg
477
m
Abstieg
517
m
Zeit
4,5
stunden
Schwierigkeit
mittel

Der Odenwald-Madonnen-Radweg - Etappe 3: Von Burgen und Schlössern

Diese Etappe auf dem Odenwald-Madonnen-Radweg folgt dem Neckar von Mosbach nach Neckargemünd, und viele Sehenswürdigkeiten erwarten die Radtourer. Dazu zählt Schloss Neuburg in Obrigheim. Das auf einer Anhöhe liegende Schloss entstand vor 1384. In diesem Jahr wurde es als Burg erstmals erwähnt. 1845 ließ Graf von Leiningen-Billigheim die Anlage in ein Schloss der Burgenromanik umgestalten. Seit 1959 bewirtet man im Hotel und Restaurant die Gäste. Ebenfalls über dem Neckar thront Burg Dauchstein bei Binau. Man geht davon aus, dass sie um 1030 als Zollburg errichtet wurde. Heute befindet sie sich in Privatbesitz. Folgt man dem Odenwald-Madonnen-Radweg weiter Richtung Norden und vorbei an der Margaretenschlucht, erreicht man schließlich Neckargerach und die Runie der Minneburg, eine Höhenburg aus der Zeit um 1250. Bei einem Rundgang entdeckt man die Gebäude der Kernburg, Fundamentreste der Vorburg und zahlreiche weitere interessante Überreste aus längst vergangener Zeit.
GESAMTE BESCHREIBUNG ANZEIGEN

Sehenswerte Relikte

Bevor man Zwingenberg erreicht, sollte man einen Abstecher in die Wolfschlucht unternehmen, denn dieses wildromantische Tal bietet eindrucksvolle Impressionen. Man sagt sogar, sie habe Carl Maria von Weber zu seiner Oper „Der Freischütz“ inspiriert. Weniger wildromantisch, dafür edel und eindrucksvoll geht es in Zwingenberg zu. Denn hier steht die Burg Zwingenberg bereits seit dem 13. Jahrhundert und bildet seit 1983 regelmäßig jährlich einen großartigen Veranstaltungsort für die unter freiem Himmel stattfindenden Schlossfestspiele. Doch auch Zwingenberg selbst ist mit seinen steilen Treppen, winkeligen Gassen und schönen Fachwerkbauten ein richtiger Hingucker, und es lohnt sich, ein wenig Zeit auf einen Spaziergang durch das sog. alte Dorf zu verwenden. Anschließend geht es auch schon weiter nach Lindach. Burg Stolzeneck befindet sich kurz hinter dem nächsten Neckarbogen auf einem 215 Meter hohen Felsen und entstand um 1200 als Reichsburg. In Eberbach lädt die historische Altstadt mit Pulverturm, Blauem Hut, Rosenturm und Spohrschem Haus zu einem ausgedehnten Spaziergang ein, bevor die Tour nach Hirschhorn, der Perle des Neckartals, weiterführt. Auch hier erwartet die Radtourer wieder eine eindrucksvolle Burg und eine gut erhaltene Altstadt mit sehenswerten Bauwerken, an denen man sich kaum satt sehen kann. Schließlich gelangen sie über Neckarsteinach zum nächsten Etappenziel Neckargemünd.

Karte & Höhenprofil

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.radkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.radkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#c40e14
#c40e14
4
50
google.maps.MapTypeId.HYBRID
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
mps
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s
START

Mosbach

Am Henschelberg 11
(N 49°21´13.1" | O 9°8´28.9")

ZIEL

Neckargemünd

An der Friedensbrücke
(N 49°23´51.1" | O 8°47´44.8")

DOWNLOADS


Wegezeichen

Unterkünfte

Additional Info
Additional Info

Etappen

Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info

Ausrüstung

  • CAMELBAK OCTANE 16X 100 OZ - TRINKRUCKSACK
    CAMELBAK OCTANE 16X 100 OZ
  • FREE BIKE - FAHRRADSHORTS DAMEN - NERO
    FREE BIKE - DAMEN - NERO

Wetter

Anzeige

Unsere Partner


Alle Rechte vorbehalten © Copyright 2019, radkompass.de