Hümmling-Route Etappe 3

Von Sögel bis Werlte

Foto: Emsland Touristik GmbH

Tourdaten

Länge
69,3
km
Aufstieg
178
m
Abstieg
177
m
Zeit
4,5
stunden
Schwierigkeit
mittel

Mit dieser Tagesetappe schließt sich der interessante Kreis der Hümmling-Route

Die Radtourer erkunden den südlichen Rand des Hümmling und lernen viele Ortschaften entlang des Weges kennen. Die Samtgemeinde Sögel, die zu den ältesten Emslandsiedlungen zählt, wurde um das Jahr 1000 erstmals erwähnt. Seine idyllische Lage auf dem Hümmling und die malerische Umgebung ließen Sögel zum anerkannten Erholungsort werden, der viel Sehenswertes bietet. Dazu gehört Schloss Clemenswerth, das um 1740 im Stil des Spätbarocks errichtet wurde. Es zählt zu den beeindruckendsten Kulturdenkmälern Norddeutschlands und gilt gleichzeitig als besterhaltenes barockes Jagd- und Lustschloss seiner Art in Europa. Sternförmig angeordneten Pavillonhäusern und eindrucksvolle Alleen brachten ihm den Beinamen Jagdsternschloss. Regelmäßig öffnet es die Tore für Besucher. Besonders interessant ist das Emslandmuseum im Schloss Clemenswerth, das viel Wissenswertes über die Region bereit hält und gleichzeitig als hochkarätige Ausstellungslocation für Kunst und Kultur bekannt ist. Der barocke Klostergarten und die Gloriette sind weitere bemerkenswerte „Ansichts-Sachen“ rund um das imposante hochherrschaftliche Bauwerk. Sögel ist außerdem in aller Munde wegen einer Vielzahl von mehr als 5000 Jahre alten Stein- und Hügelgräbern, die Straßen und Landschaft in und um die Gemeinde Sögel zieren.
GESAMTE BESCHREIBUNG ANZEIGEN

Vergangenheit und Gegenwart

Diese Hünen- und Hügelgräber finden sich auch in Groß Berßen und Klein Berßen und sind ein Indiz für eine Besiedelung um 3000 v. Chr.; Radtourer, die ein Faible für diese gewaltigen Anlagen haben, könnten ab Werlte der „Radroute der Megalithkultur“ folgen. Zeitzeugen der Trichterbecherkultur säumen den Weg auf der Hümmeling-Route weiter nach Hüven. Die Radtourer finden jedoch nicht nur Anlagen wie „Volbers Hünensteine“, sondern auch mit der aus der Zeit um 1810 stammenden „Hüvener Mühle“ die letzte erhaltene Wind- und Wassermühle Europas. Die Ortschaften Lähden und Herßum halten erneut Blicke in die Historie bereit, in Lähden beispielsweise mit einem der längsten regionalen Ganggräber der Region. Ein kleiner Zwischenstopp in Vinnen führt in die St. Antonius-Kirche, in der sich unter anderem ein erstaunlicher Barockaltar sowie ein Messbuch mit aufwendigen Malereien aus der Zeit zwischen 1430 und 1450 befinden. Über Lahn und Spahnharrenstätte erreichen die Radtourer schließlich wieder Werlte, das Ziel der facettenreichen Hümmling-Route.

Karte & Höhenprofil

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.radkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.radkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#c40e14
#c40e14
4
50
google.maps.MapTypeId.HYBRID
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
mps
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s
START

Sögel

Clemens-August-Straße 33
(N 52°50´26.8" | O 7°31´25.2")

ZIEL

Werlte

Marktstraße
(N 52°51´3.3" | O 7°40´36.7")

DOWNLOADS


Wegezeichen

Unterkünfte

Etappen

Additional Info
Additional Info
Additional Info

Ausrüstung

  • CAMELBAK OCTANE 16X 100 OZ - TRINKRUCKSACK
    CAMELBAK OCTANE 16X 100 OZ
  • FREE BIKE - FAHRRADSHORTS DAMEN - NERO
    FREE BIKE - DAMEN - NERO

Wetter

Anzeige

Unsere Partner


Alle Rechte vorbehalten © Copyright 2019, radkompass.de