Havel-Radweg Etappe 1

Von Ankershagen bis Fürstenberg (Havel)

Foto: TV Havelland e.V.

Tourdaten

Länge
59,9
km
Aufstieg
421
m
Abstieg
429
m
Zeit
5,5
stunden
Schwierigkeit
mittel

Der Havel-Radweg startet an der Havelquelle bei Ankershagen

Die ereignisreiche Tour auf dem Havel-Radweg beginnt an der Flussquelle bei Ankershagen und führt in die 75 Kilometer entfernte Stadt Fürstenberg a.d. Havel. Dabei schlängelt sich der Radweg durch den Müritz-Nationalpark und an fast unzähligen Seen und Weihern vorbei Richtung Süden. Die Gemeinde Ankershagen, die somit berechtigterweise den Titel „Das Tor zum Müritz-Nationalpark“ trägt, gehört zum Landkreis Mecklenburgische Seenplatte und liegt unmittelbar an der Wasserscheide zwischen jenen Gewässern, die in die Nord- und Ostsee abfließen. Dazu gehört auch die Havel, die unweit der kleinen Ortschaft entspringt. Radfahrer, die an historischen Bauwerken interessiert sind, werden gerne früher anreisen, denn schon Ankershagen bietet einige Sehenswürdigkeiten, darunter das ehemalige Pfarrhaus, in dem heute das Heinrich-Schliemann-Museum untergebracht ist, die Kirche und das Gutshaus von Rumpshagen oder – als Naturdenkmal – die Esche von Ankershagen, eine der größten Eschen des Bundeslandes.
GESAMTE BESCHREIBUNG ANZEIGEN

Der Müritz-Nationalpark

Die geruhsame erste Etappe auf dem Havel-Radweg startet zwar mit einer ansehnlichen Kilometermeteranzahl, doch führt sie durch wunderbare Landschaften, die das Radeln sehr angenehm machen. So etwa durch den ca. 322km² großen Müritz-Nationalpark, der zu mehr als 70% aus Waldgebieten besteht. 100 Seen und viele kleine Weiher prägen außerdem die Landschaft, darunter auch die „Müritz“, der größte See, der vollständig in Deutschland liegt. Der Havel-Radweg führt an diesem eindrucksvollen See zwar nicht unmittelbar vorbei, doch lohnt sich ein kleiner Abstecher, um das schöne Gewässer einmal aus der Nähe zu bestaunen.

Entlang malerischer Gewässer nach Fürstenberg (Havel)

Vorbei an Useriner See und Woblitzsee gelangen die Radtourer in den Ort Wesenberg, der bereits 1252 gegründet wurde und sich heute mit schönen Häusern und Kopfsteinpflaster recht beschaulich gibt. Auf einer kleinen Anhöhe liegt Burg Wesenberg, die im 13. Jahrhundert als Turmhügelburg erbaut wurde. Mit ihrem Fangelturm gilt sie als Wahrzeichen von Wesenberg. Über die Kleinseenplatte Neustrelitz und Wustrow erreichen die Radfahrer schließlich Fürstenberg (Havel), das Ziel der ersten Etappe. Die Stadt wirbt mit dem Slogan „Eine Stadt, drei Seen“, denn sie ist umgeben von Röblinsee, Baalensee und Schwedtsee, durch die jeweils die Havel auf ihrem Weg nach Osten fließt. Diese Tatsache bringt ihr dann auch noch den Beinamen „Wasserstadt“.

Karte & Höhenprofil

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.radkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.radkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#c40e14
#c40e14
4
50
google.maps.MapTypeId.HYBRID
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
mps
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s
START

Ankershagen

Ulmenallee
(N 53°28´6.0" | O 12°56´10.0")

ZIEL

Fürstenberg (Havel)

Kiefernweg
(N 53°11´26.3" | O 13°8´29.8")

DOWNLOADS


Wegezeichen

Unterkünfte

Additional Info

Etappen

Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info

Ausrüstung

  • CAMELBAK OCTANE 16X 100 OZ - TRINKRUCKSACK
    CAMELBAK OCTANE 16X 100 OZ
  • FREE BIKE - FAHRRADSHORTS DAMEN - NERO
    FREE BIKE - DAMEN - NERO

Wetter

Anzeige

Unsere Partner


Alle Rechte vorbehalten © Copyright 2020, radkompass.de