Eider-Treene-Sorge-Weg Etappe 3

Von Hohn bis Tellingstedt

Foto: Eider-Treene-Sorge GmbH

Tourdaten

Länge
57
km
Aufstieg
95
m
Abstieg
82
m
Zeit
4
stunden
Schwierigkeit
leicht

Fluss – Land - Moor

In Hohn startet die dritte Tagesetappe auf dem Eider-Treene-Sorge-Weg. Der Radweg führt am Hohner See entlang nach Christiansholm. Die Gemeinde grenzt an das Königsmoor, das früher zu den größten seiner Art in Schleswig-Holstein zählte und etwa 2000 Hektar umfasste. Nachdem ab 1915 große Flächen trockengelegt und für die Landwirtschaft genutzt wurden, setzt sich seit 2011 die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein dafür ein, Stück für Stück diese eindrucksvolle Moorlandschaft zu renaturieren. Friedrichsgraben und Bargstall sind die nächsten Orte entlang des Radweges „Eider-Treene-Sorge-Weg“. Friedrichsgraben schmiegt sich an das Harthstorper Moor. Die Ortschaft wurde im Jahr 1762 gegründet, um von hier das Moor zu bearbeiten. Die Gemeinde Bargstall wurde erstmals 1542 erwähnt und liegt am Dellstedter Birkwildmoor, einem etwa 620 Hektar großen Naturschutzgebiet, das zu den Natura-2000-Habitaten gehört. Auf zahlreichen Wegen kann man das Moorgebiet erkunden und hat vom Aussichtsturm im Nordermoor einen unglaublichen Ausblick auf die Landschaft.
GESAMTE BESCHREIBUNG ANZEIGEN

Durch sehenswerte Fluss- und Moorlandschaften

Bei Prinzenmoor, einer der ersten Geestkolonien aus dem Jahr 1761, überqueren die Radtourer erneut die Eider und erreichen bald die Gemeinde Dellstedt, die ebenfalls an das Dellstedter Birkwildmoor grenzt. Das Wahrzeichen des Ortes ist die Bauernmühle mit ihren unverkennbaren Windmühlflügeln. Dem Eiderdeich folgend, beschreibt der Eider-Treene-Sorge-Weg nun einen kühnen Bogen entlang der Eider, folgt dem Dellstedter Birkwildmoor entlang der Westseite und bringt die Radtourer schließlich nach Tellingstedt, wo die Tagesetappe endet. Die kleine Gemeinde liegt am Nordrand der Heide-Itzehoer Geest. Da diese bereits während der Saale-Eiszeit, also vor etwa 300.000 Jahren, entstand, gehört sie zu den geologisch ältesten Gebieten Deutschlands. Die Gemeinde Tellingstedt, zu der auch die Ortsteile Weide Oesterborstel, Weide Tellingstedt und Rederstall zählen, lädt zum idyllischen Verweilen ein. Sehenswert ist die Feldsteinkirche, die für ihren schiefen Kirchturm bekannt ist und im 12. Jahrhundert erbaut wurde. Daher ist sie eine der ältesten Kirchen im Kreis Dithmarschen. Im Inneren datiert man das Triumphkreuz aus dem Jahr 1480, das Taufbecken aus dem frühen 13. Jahrhundert und die Kanzel aus dem Jahr 1604. Und auch die Glocken blicken auf eine lange Historie zurück: die Stundenglocke auf das Jahr 1604 und die Vater-Unser-Glocke auf 1472.

Karte & Höhenprofil

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.radkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.radkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#c40e14
#c40e14
4
50
google.maps.MapTypeId.HYBRID
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
mps
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s
START

Hohn

Moordamm
(N 54°18´9.6" | O 9°30´2.5")

ZIEL

Tellingstedt

Hauptstraße
(N 54°13´12.5" | O 9°16´57.3")

DOWNLOADS

Unterkünfte

Etappen

Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info

Ausrüstung

  • CAMELBAK OCTANE 16X 100 OZ - TRINKRUCKSACK
    CAMELBAK OCTANE 16X 100 OZ
  • FREE BIKE - FAHRRADSHORTS DAMEN - NERO
    FREE BIKE - DAMEN - NERO

Wetter

Anzeige

Unsere Partner


Alle Rechte vorbehalten © Copyright 2020, radkompass.de