Drei-Flüsse-Tour Etappe 3

Von Bedburg bis Dormagen

Foto: Rhein-Erft Tourismus e.V.

Tourdaten

Länge
52,9
km
Aufstieg
169
m
Abstieg
187
m
Zeit
3,5
stunden
Schwierigkeit
mittel

Sehenswürdigkeiten „en masse“

Bedburg liegt in der Kölner Bucht und ist die nördlichste Stadt des Rhein-Erft-Kreises. Erstmals wurde sie als „Betbure“ 893 erwähnt. Schloss Bedburg gehört ebenso zu den Sehenswürdigkeiten wie die Kirche St. Lambertus, die Grottenhertener Turmwindmühle oder das Naturschutzgebiet Peringsmaar in unmittelbarer Nähe. Aufgrund der abwechslungsreichen Landschaft wird Bedburg von der Drei-Flüsse-Tour und vielen anderen Wander- und Radwegen gekreuzt, etwa von der „Wasserburgen-Route“, der „Straße der Energie“ oder der „Kaiser-Route“. Einen kleinen Abstecher wert sind die Wasserburg Geretzhoven und das Pfeifenmuseum Chateau Henri - östlich von Bedburg.
GESAMTE BESCHREIBUNG ANZEIGEN

Von Mühlen und Schlössern

Zwischen Bedburg und Grevenbroich erstreckt sich der „Tagebau Garzweiler“, mit bereits teilweise renaturierten Flächen, die als Kasterer See, Vollrather Höhe, Königshovener Mulde oder Elsbachtal bekannt sind. Für das kleine Städtchen Grevenbroich könnte man sich viel Zeit nehmen, denn die Radtourer erwartet das Alte Schloss, das Landesgartenschaugelände oder das Museum Villa Erckens. Fast nahtlos geht es mit den Sehenswürdigkeiten weiter. Bei Rubbelrath liegen Schloss Dyck und das Nikolauskloster, östlich davon die Tüschenbroicher Mühle, das Zisterzienserkloster Langwaden sowie Schloss Hülchrath.

Kunst, Kultur und viel Historisches

Mit dem „Museum Insel Hombroich“ erreichen die Radtourer ein ganz besonderes Kunstmuseum. Es liegt auf der Insel Hombroich an der Erft und präsentiert inmitten einer idyllischen Park- und Auenlandschaft restaurierte Bauten und Ausstellungspavillons. Unter dem Motto „Kunst parallel zur Natur“ öffnet sich dem Besucher ein wahrer Kosmos der Impressionen – dabei spielt es keine Rolle, ob man sich von Skulpturen oder der Natur begeistern lassen möchte. Der Radweg Drei-Flüsse-Tour schlängelt sich zwischen Weckhoven und Neuss-Reuschenberg weiter entlang der Erft, bis diese bei Grimlinghausen in den Rhein mündet. Von hier aus ist bereits der Süden der Landeshauptstadt Düsseldorf zu erkennen, die man entweder über die B1 oder die Fleher Brücke erreichen kann. Wer stattdessen am Rhein entlang weiterfahren möchte, folgt dem Radweg durch Uedesheim und am Silbersee vorbei nach Zons. In dieser hübschen Ortschaft, die zu Dormagen gehört, endet die dritte Tagesetappe. Interessant im historischen Ortskern, der schon im 7. Jahrhundert Erwähnung fand, sind die Zollfeste Zons, das Kreismuseum, der Krötschenturm und die bekannte Pfefferbüchse, die die östliche Stadtmauer zum Hingucker macht.

Karte & Höhenprofil

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.radkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.radkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#c40e14
#c40e14
4
50
google.maps.MapTypeId.HYBRID
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
mps
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s
START

Bedburg

Bergheimer Straße 20
(N 50°59´43.7" | O 6°47´30.3")

ZIEL

Dormagen

Kölner Straße
(N 51°5´7.4" | O 6°50´55.9")

DOWNLOADS

Unterkünfte

Etappen

Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info

Ausrüstung

  • CAMELBAK OCTANE 16X 100 OZ - TRINKRUCKSACK
    CAMELBAK OCTANE 16X 100 OZ
  • FREE BIKE - FAHRRADSHORTS DAMEN - NERO
    FREE BIKE - DAMEN - NERO

Wetter

Anzeige

Unsere Partner


Alle Rechte vorbehalten © Copyright 2020, radkompass.de