BahnRadweg Hessen Etappe 7

Von Lauterbach bis Birstein

Foto: C. Marx / Hungen

Tourdaten

Länge
49,7
km
Aufstieg
519
m
Abstieg
539
m
Zeit
3
stunden
Schwierigkeit
mittel

Aus dem historischen Zentrum Lauterbachs

... (man beachte die herrlichen Trittsteine durch den Bach Lauter, die wunderschönen Fachwerkhäuser und den Lauterbacher Strolch) führt der Weg (auch R7) am Naherholungszentrum Steinigsgrund vorbei zum Bahndamm. Nächstes Ziel ist das hoch über dem Tal des Radweges thronende Schloss Eisenbach. Seit Jahrhunderten gehört es der Familie Riedesel. Der Schlosspark ist zwar zugänglich, das Schloss selbst in Privatbesitz. (Tipp: schöner Biergarten in der Burgpost). Weiter führt der Weg auf dem alten Bahndamm nach Herbstein, Hessens höchstgelegenes Thermalbad. Ein Abstecher in das Städtchen mit seinem Fastnachts-/Stattmuseum umfasst ca. 2 km. Um die alles überragende Jakobuskirche legt sich ein Ring aus Fachwerkhäusern. Dann der Abschnitt Ilbeshausen – Grebenhain. (Tipp: Teufelsmühle in Ilbeshausen). Es geht weiter leicht bergauf, die Bahn vollführte hier große Bögen, um mit geringer Steigung Höhe zu gewinnen. In Hartmannshain ist der höchste Punkt des Vulkanradweges erreicht. Adieu Vulkanradweg. Jetzt geht es links ab auf den Südbahnradweg, dem Spessart entgegen. Eine Infotafel informiert über den Südbahnradweg.
GESAMTE BESCHREIBUNG ANZEIGEN

Es ist der pure Genuss, das Rad rollt, man richtet sich auf dem Sattel gemütlich ein und genießt die Umgebung. Weit geht der Blick hinunter in das Tal. Anfangs noch in sichtbarer Entfernung zur B276 folgt der Weg im oberen Teil dem Wasser der Salz. Dunkler Fichtenwald wechselt mit Feldern und Weiden, über die sich tolle Fernsichten ergeben. Am Ortsrand von Völzberg gibt es eine Grillhütte. Der Weg ist wie der Vulkanradweg mit Infotafeln zum Weg, zu den Sehenswürdigkeiten und Gaststätten ausgestattet. In Höhe Sang-Mühle ändert sich die Landschaft, ein Bach und Teiche bestimmen das Bild. Nach einem moderaten Anstieg folgen ein schöner Ausblick, ein Rastplatz mit Infotafeln. In der Nähe von Wettges verfolgt der Radweg nun die ehemalige Bahntrasse. Vor dem alten Bahnhof von Fischborn biegt der Weg nach links. Es folgt unvermittelt eine kurze Steigung von 8% (rechtzeitig schalten). Nach einem kurzen Zwischenstück bleibt man nun bis Birstein auf der alten Bahntrasse. Vorbei am Freibad erreicht man im Tal des Reichenbaches Birstein. Hoch über der Stadt thront das Schloss derer von Isenburg auf einem der für den Hohen Vogelsberg typischen Vulkanschlote. Ein würdiger Schlusspunkt.


Anzeige

Karte & Höhenprofil

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.radkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.radkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#c40e14
#c40e14
4
50
google.maps.MapTypeId.HYBRID
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
mps
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s
START

Lauterbach

Entenberg 6
(N 50°38´10.0" | O 9°23´49.6")

ZIEL

Birstein

Bahnhofstraße 3
(N 50°21´7.5" | O 9°18´39.8")

DOWNLOADS


Wegezeichen

Unterkünfte

Etappen

Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info

Ausrüstung

  • CAMELBAK OCTANE 16X 100 OZ - TRINKRUCKSACK
    CAMELBAK OCTANE 16X 100 OZ
  • FREE BIKE - FAHRRADSHORTS DAMEN - NERO
    FREE BIKE - DAMEN - NERO

Wetter

Anzeige

Unsere Partner


Alle Rechte vorbehalten © Copyright 2019, radkompass.de