Willkommen im

Kaufunger Wald

Foto: Jurapix – stock.adobe.com

Radwege rund um den Kaufunger Wald

Als Kaufunger Wald bezeichnet man einerseits jenes Mittelgebirge, das sich über den Norden des Osthessischen Berglands erstreckt. Andererseits ist es aber auch das märchenhafte Reich von Frau Holle, das man bei Wanderungen und Radtouren durch den Naturpark Meißner-Kaufunger Wald für sich entdecken kann. Überlieferungen berichten davon, dass die mittlerweile weltberühmte Sagen- und Märchenfigur am Frau-Holle-Teich, am Osthang der Kalbe, ihren Ursprung fand. Hier wurde die als germanische Muttergottheit bekannte „Frau Holle“ bereits vor 2000 Jahren verehrt. Der Teich sollte schon damals als Eingang in ihr unterirdisches Reich dienen. Als Berg der Frau Holle ist der Hohe Meißner bekannt. Der Sage nach schüttelt Frau Holle von hier aus ihre Daunen- und Federbetten, die dann als Schnee ins Tal rieseln. Der ursprüngliche Name des Berges lautet „Wissener“. Davon lässt sich nicht nur der „Wissende“ ableiten, sondern auch „Weißer“, denn hier am Berg setzte alljährlich der Schneefall – Frau Holle sei Dank – recht früh ein und währte entsprechend lange.
GESAMTE BESCHREIBUNG ANZEIGEN

Genuss- und Radwanderer im Reich der Frau Holle

Wer sich für das Radfahren zwischen Fulda- und Werra-Tal und somit im Naturpark Meissner-Kaufunger Wald, der übrigens in „Geo-Naturpark Frau-Holle-Land“ umbenannt wurde, entschließt, hat in beiden Fällen die wunderbare Qual der Wahl. Denn alle Routen führen durch eine ausgeprägte Mittelgebirgslandschaft, die mit tief eingeschnittenen Tälern und bunten Mischwäldern, malerischen Dörfern und Städtchen sowie eindrucksvollen Burgen und Schlössern lockt. Märchenfans finden in den Auen, entlang der Wiesen und Weiden und selbst vom Aussichtspunkt Schwalbenthal am Hohen Meißner jene Impressionen, die mit Sicherheit auch den Gebrüdern Grimm als Inspiration für ihre Märchen dienten. So bietet sich Ihnen z.B. der ca. 500 Kilometer lange „Werra-Burgen-Steig“ an, der sich am Fluss entlang windet und Sie auf mehreren Tagesetappen von Burg zu Burg führt. Dabei präsentiert er Ihnen die mystischen Landschaften zwischen Kaufunger Wald und Hohem Meißner. Wählen Sie für Ihre Radtour den „Fuldaradweg“, genießen Sie die Flussidylle ebenso wie wenn Sie sich für den „Werraradweg“ entscheiden. Die „Nordhessenroute R5“ bietet auf einer waldreichen Tour das Fluss-Dreigestirn Eder-Fulda-Werra. Für sportlich ambitionierte Mountainbiker eignet sich die Route „Rund um den Bilstein“ im Kaufunger Wald. Die knapp 60 Kilometer lange Route ist als Rundkurs ausgelegt und bietet steile Anstiege, rasante Downhills und selbstverständlich Natur pur.

Ferienorte

Additional Info
Additional Info
Additional Info

Radtouren

ALLE Radtouren

Unterkünfte

Additional Info

Kontakt

GrimmHeimat NordHessen

Ständeplatz 13
34117 Kassel

Telefon +49(0) 561 9706217

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.grimmheimat.de

Eventkalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
Zeige vollständigen Kalender

Wetter

Anzeige

Unsere Partner


Alle Rechte vorbehalten © Copyright 2019, radkompass.de