D-Route 12

Oder-Neiße-Radweg
Etappe 7

Von Schwedt bis Löcknitz

Foto: Stadt Schwedt/Oder

Tourdaten

Länge
74,5
km
Aufstieg
472
m
Abstieg
462
m
Zeit
6,5
stunden
Schwierigkeit
mittel

Der Oder-Neiße-Radweg präsentiert den Nationalpark Unteres Odertal

Bevor man die heutige, etwa 58 Kilometer lange Tagesetappe in Richtung Löcknitz nach Norden fortsetzt, sollte man noch einen weiteren Blick auf Schwedt werfen, schließlich ist sie mit mehr als 31.000 Einwohnern die größte Stadt der Uckermark und trägt den Titel „Nationalparkstadt“. Kein Wunder also, wenn nicht nur die Stadt selbst ihre Bewohner beeindruckt, sondern auch die großartige Flussauenlandschaft, die die Region rund um den Nationalpark Unteres Odertal prägt.
GESAMTE BESCHREIBUNG ANZEIGEN

Flora und Fauna im Zusammenspiel mit den Jahreszeiten

Naturliebhaber werden somit auch heute auf ihre Kosten kommen, denn der Nationalpark Unteres Odertal ist allgegenwärtig. Der einzige Auen-Nationalpark des Landes erstreckt sich zwischen den beiden Armen der Oder: der Hohensaaten-Friedrichsthaler Wasserstraße und der Westoder. Hier hat sich die Landwirtschaft vollständig auf die Bedürfnisse der Natur eingestellt, denn man nutzt ausschließlich im Sommer die Grünflächen, während man die Region von November bis April sich selbst überlässt, damit die Auwiesen im Rhythmus der Natur überflutet werden können. Abertausende von Zugvögeln finden dann Jahr für Jahr ihr Refugium und verwandeln dieses Labyrinth aus Wasser und Schilf in emsige Brutstätten. Geführte Kanutouren geben einen Einblick in diese Wunderwelt des Lebens.

Malerische Orte und interessante Fakten

Doch nicht nur die Natur beeindruckt die Radwanderer auf ihrer Reise nach Löcknitz, sondern auch die Dörfer und Städtchen entlang des Oder-Neiße-Radweges. In Vierraden informiert z.B. das Tabakmuseum über die Kulturgeschichte und Tradition des Tabakanbaus. Alljährlich feiert man im August das Tabakblütenfest mit einem stattlichen Umzug. Die nächsten Orte auf der heutigen Radroute sind Gartz, Mescherin und Schönfeld, bevor man Brandenburg verlässt und Mecklenburg-Vorpommern erreicht. Im Mittelalter war diese Region sehr begehrt, da hier die wichtige Handelsstraße verlief. Um sie zu schützen, errichtete man eine Grenzfeste, aus der sich in den Folgejahren der Ort Penkun entwickelte. Nähert man sich Löcknitz, ist das Wahrzeichen der Gemeinde, die Burg Löcknitz mit ihrem Bergfried, von Weitem sichtbar. Zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde Löcknitz im Jahr 1212, die ersten Siedler lebten jedoch schon während der Steinzeit in der Region. Zahlreiche Baudenkmäler sowohl im Ort als auch in der näheren Umgebung sind heute interessante Zeitzeugen einer wechselhaften Vergangenheit.

Karte & Höhenprofil

openstreetmap
http://{s}.tile.openstreetmap.org/{z}/{x}/{y}.png
© OpenStreetMap contributors
Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
https://www.radkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
https://www.radkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#c40e14
#c40e14
4
50
google.maps.MapTypeId.HYBRID
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
mps
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s
START

Schwedt

Brückenstraße
(N 53°3´13.7" | O 14°17´21.8")

ZIEL

Löcknitz

Chausseestraße 73
(N 53°27´10.8" | O 14°13´4.5")

DOWNLOADS


Wegezeichen

Unterkünfte

Etappen

Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info
Additional Info

Ausrüstung

  • CAMELBAK OCTANE 16X 100 OZ - TRINKRUCKSACK
    CAMELBAK OCTANE 16X 100 OZ
  • FREE BIKE - FAHRRADSHORTS DAMEN - NERO
    FREE BIKE - DAMEN - NERO

Wetter

Anzeige

Unsere Partner


Alle Rechte vorbehalten © Copyright 2020, radkompass.de