Der CamelBak K.U.D.U 8


Vor einiger Zeit haben wir für euch den CamelBak K.U.D.U 12l bzw. 18l auf die Probe gestellt und konnten ein positives Fazit ziehen. Nun haben wir uns den K.U.D.U 8 genauer für euch angeschaut. Wie der Protektor-Rucksack von CamelBak abgeschnitten hat, verraten wir euch hier.

Der K.U.D.U 8 ist mit 720g Eigengewicht der leichteste seiner Reihe und bietet euch trotzdem den höchsten CE-zertifizierten Rückenschutz. Der Impact Protector ist aus biegbaren Schaumstoff gefertigt und punktet in Sachen Tragekomfort. Das Gesamtvolumen beträgt bei diesem Modell 8l (5l + optional 3l Reservoir) und ist somit bedeutend kleiner als seine größeren Brüder. Der Rucksack ist allerdings auch eher für aggressive Fahrer, die Schutz für kürzere, weniger Gang-intensive Fahrten und Rennen suchen, ausgelegt. Optisch ist auch der K.U.D.U 8 ein echter Hingucker.



Die Organisation:

Der CamelBak besitzt nur ein Hauptfach. Auf kleinere Innentaschen wurde verzichtet. Es ist also durchaus ratsam hier nur das Wichtigste einzupacken. Er bietet jedoch Hüftgurtfächer zum verstauen von zum Beispiel Handy, Snacks oder mini-Cam, welche dadurch sehr schnell erreichbar sind. Mit dabei ist außerdem eine praktische Bike-Werkzeug-Aufbewahrungstasche (ohne Werkzeug), eine integrierte Regenhülle, sowie mehrere Befestigungspunkte für Ausrüstung und Helm. Ebenfalls ist der Rucksack für die Aufnahme eines 3 Liter Trinkreservoirs ausgerüstet.

Der Tragekomfort:

Auch hier bietet CamelBak wieder aller höchsten Tragekomfort! Ergonomisch geformte Schultergurte inkl. Luftkanäle, zwei Brust- und ein überdurchschnittlich breiter Hüftgurt sorgen für einen komfortablen, stabilen Sitz am Körper und vermitteln ein Gefühl von Sicherheit, gerade auf schnellen Trails.



Die Belüftung:

Der K.U.D.U bietet, dank des verarbeiteten Mesh-Materials, eine extrem gute Belüftung. Trotz des großen Rückenprotektors erlebt man mit diesem Rucksack luftigen Fahrspaß. Er besitzt einen vertikalen Luftkanal und mehrere Auflagepads, die so für weniger Berührungspunkte auf dem Rücken sorgen.

Unser Fazit:

Wir kommen zu dem Entschluss, dass auch dieses Modell sehr empfehlenswert ist. Die Kombination aus Trinkrucksack, höchster Sicherheit und sehr angenehmen Tragegefühl überzeugt uns schlichtweg. Auch die gewohnt gute Qualität und Verarbeitung der Materialien spricht für den CamelBak. Das Gesamtvolumen des Rucksacks ist auf eine Tagestour oder auf Bike-Park-Besuche ausgerichtet, da nicht all zu viel mitgenommen werden kann. Wünschenswert wäre, wie bei den anderen Modellen, die Mesh-Tasche für Wertsachen gewesen. Dies soll unser insgesamt positives Urteil jedoch nicht trügen.


Angaben des Herstellers:


K.U.D.U.™ 8


Der K.U.D.U. 8 ist der leichteste Rucksack der K.U.D.U. Kollektion, bietet aber trotzdem den höchsten CE-zertifizierten Rückenschutz. Mit 5 Litern Kapazität ist er ideal für aggressive Fahrer, die Schutz für kürzere, weniger Gang-intensive Fahrten und Rennen wollen. Wie auch die größeren Modelle kommt der K.U.D.U. 8 mit einer Bike-Werkzeug-Aufbewahrungstasche, Befestigungspunkten für Ausrüstung und Helm und ist vorbereitet für die Aufnahme eines 3 Liter Trinkreservoirs.


Produktmerkmale:


Wichtige Merkmale des Rucksacks: Impact Protector, Fullface-Helmhalterung, Lasthüftgürtel mit Taschen, integrierter Regenschutz, Fahrrad-Werkzeugtasche, zweifacher Slider-Brustgurt.

Zum Transport von: Helm, Knie- und Ellbogenschützer, Multifunktionswerkzeug, Pumpe, Ersatzschlauch, Zusatzkleidung, Mittagssnack, Telefon, Schlüssel.

CamelBak® Got Your Bak™-Garantie: die lebenslange Bak it™-Garantie für Produkte aus unserem Haus.


Produktspezifikation:


• Gesamtvolumen:  5 L + 3 L Reservoir • Eigengewicht: 720 g • Rückenlänge: 48 cm • Rückenteil: XV™. Die im leichten Design integrierten, mehrlagigen Polster aus EVA-Schaum sorgen für eine ausgezeichnete, umfassende Belüftung.  • Gurt: Zum Tragen von Lasten mit Taschen und zweilagigem Mesh • Tragesystem: Separate Aufhängung mit ultraleichtem 3D-Mesh  • Material: 70D/140D Block Dobby Nylon, 420D Bontex Nylon


Pflegehinweis des Herstellers:


Reinigung des Rucksacks: Wir empfehlen Ihnen, Schmutz mit einem feuchten Tuch von Ihrem Rucksack abzuwischen. Wenn der Rucksack stark verschmutzt ist und eine Tiefenreinigung benötigt, lassen Sie ihn zusammen mit sehr mildem Waschmittel in kaltem oder warmem Wasser einweichen. Waschen Sie den Rucksack gründlich mit kaltem Wasser ab. Wenn Waschmittelrückstände im Gewebe zurückbleiben, kann bei Kontakt mit Wasser oder Schweiß Schaum entstehen.

Waschen Sie Ihren Rucksack NICHT in der Waschmaschine. Durch die Maschinenwäsche kann der Rucksack beschädigt bzw. die Intaktheit des Gewebes und der Verschlüsse beschädigt werden und dadurch die Got Your Bak™-Garantie ungültig werden.

Reinigung des Reservoirs: Ihr Reservoir pflegen Sie am besten, indem Sie es nach jeder Verwendung reinigen und trocknen, insbesondere, wenn sie andere Flüssigkeiten als Wasser in das Reservoir füllen. Wenn das Reservoir jedoch nicht nach jeder Verwendung gereinigt wurde und Schimmel oder Verfärbungen entstanden sind, gehen Sie wie folgt vor:

1. Heißes Wasser und einen CamelBak-Reinigungstab nehmen. Oder 2 Esslöffel Backpulver bzw. Bleichmittel anstelle eines CamelBak-Reinigungstabs nehmen. Lösung in Ihrem Reservoir vermischen und es über den Schlauch und das Big Bite-Ventil anheben. Das Beißventil zusammendrücken, sodass die Lösung durch den Trinkschlauch fließt und sich im Beißventil ansammelt.

2. Reinigungslösung im Reservoir und Trinkschlauch ca. 30 Minuten einwirken lassen.

3. Reservoir mit heißem Wasser und mildem Spülmittel reinigen. Reinigungslösung vor erneuter Verwendung vollständig aus dem Reservoir und dem Trinkschlauch herausspülen. Alternativ CamelBak-Bürsten aus unserem Reinigungs-Kit verwenden, um das Reservoir und den Trinkschlauch zu reinigen. Mit Bürsten lassen sich alle Bereiche des Reservoirs reinigen.

4. Reservoir nach der Reinigung über Nacht an der Luft trocknen, damit keine Feuchtigkeit im Inneren entsteht, die das Wachstum von Schimmel begünstigen kann.

Durch diese Schritte sorgen Sie für eine sichere Verwendung des Reservoirs. Falls immer noch Flecken zurückbleiben, handelt es sich um permanente Schimmelrückstände, die sich vermutlich nicht entfernen lassen. Das Reservoir ist jedoch nach wie vor sicher und kann nach der Reinigung verwendet werden.


Tipp:


Wir legen die Trinkblase für ein paar Stunden in den Gefrierschrank, somit werden sämtliche Bakterien abgetötet. Obendrein gefrieren die restlichen Flüssigkeitsrückstände, welche anschließend einfach entfernt werden können.


 
Partner:

qb-logo camelbak-logo

 
Fotos: radkompass.de


Impressionen