Drucken

Durch Land und Zeit

Durch Land und Zeit

Das Land rund um Coburg ist nicht nur eine Schatzkammer für Naturfreunde, sondern auch reich an Zeugnissen der Geschichte. Auf dieser sportlichen Rundfahrt fügt sich beides zu einem erlebnisreichen Tagesausflug zusammen. Ausgangspunkt ist Coburg. Die lebendige Innenstadt mit ihren Baudenkmälern, Bürgerhäusern, Geschäften und Cafés ist immer einen gemütlichen Bummel wert. Tipp: Legen Sie diese Tour auf einen Samstag, denn dann ist Wochen- und Erzeugermarkt – die Auswahl an regionalen Käse- und Wurstspezialitäten fürs Picknick ist riesig. Mit all den Köstlichkeiten im Gepäck führt der Weg zunächst zum Barockschloss in Tambach, in dessen Schatten ein 50 Hektar großer Wildpark liegt. Dort leben Rotwild und Wildschweine, Elche und Pfauen und rund 50 weitere Arten fast so frei wie in der Natur. Besondere Attraktion: Die Greifvogel-Schau (täglich, 10:30 und 15:00 Uhr). Weiter geht es durch satt grüne Auwiesen ins Städtchen Seßlach. Seit 400 Jahren hat sich hinter seinen drei Stadttoren, die am Wochenende für Autos gesperrt sind, kaum etwas verändert – Mittelalter pur! Auf der 13 Kilometer langen Rückfahrt nach Coburg zeigt die Landschaft ein völlig neues Gesicht. Es wird bergig – und deshalb irgendwann höchste Zeit, einen der vielen Aussichtspunkte entlang der Route für das wohlverdiente Picknick zu nützen. Keinesfalls links liegen lassen sollten Sie den zum Museum umgebauten Gutshof „Alte Schäferei“ in Ahorn samt rustikaler Gaststätte und schattigem Biergarten.


Karte, Streckeninfos, Höhenprofil


  Länge: 29.4 km Bergauf: 412 m Höchster Punkt: 391 m
  Höhenmeter: 126 m Bergab: 412 m Tiefster Punkt: 265 m