Drucken

Vennbahn Plus - Rundtour 10

Vennbahn Plus - Rundtour 10

E-Bike-Route: Am Übergang zwischen Eifel und Ardennen

Fast die Hälfte der Tour (17km) fahren Sie über die von motorisiertem Verkehr freien Radwege von Vennbahn (9 km) und Ravel. Auf der N659 nach Recht und in Ligneuville kann das Verkehrsaufkommen hoch sein, aber meistens bleiben Sie auf ruhigen Asphaltwegen. Nur ein steiler Anstieg bei der Ausfahrt aus Recht.

Die meiste Zeit fahren Sie durch offene Landschaft, wenngleich die ausgedehnten Ardenner Waldgebiete ganz in der Nähe liegen. Die Vennbahn nach St. Vith verläuft über die Talhänge des Flüsschens Steinbach und der Amel (Amblève). Von der Trasse aus haben Sie die meiste Zeit einen freien Blick in die Ferne. Auch nach dem Verlassen des Bahnradwegs geraten Sie nicht in dichten Wald. Das erste Dorf, Recht, kommt erst nach 18km in Sicht. Nach einigem Auf und Ab rollen Sie in Ligneuville an der Amel ein. Anschließend durchqueren Sie einige kleine Weiler, die auf Plateaus gelegen sind, die atemberaubende Ausblicke bieten, unter anderem auf Malmedy. Anschließend geht es mit hoher Geschwindigkeit ins Tal der Warchenne. Malmedy liegt Ihnen zu Füßen, das Zentrum ist ganz in der Nähe. Alternativ folgen Sie der Ravel-Route, die Sie bis Weismes durch dichte Waldgebiete schleust.

 

Karte, Streckeninfos, Höhenprofil


  Länge: 39.4 km Bergauf: 617 m Höchster Punkt: 553 m
  Höhenmeter: 203 m Bergab: 622 m Tiefster Punkt: 350 m