Drucken

Ins Molignée-Tal

Ins Molignée-Tal

Dies ist einer der schönsten RAVeL der Region. Wie ein Kaleidoskop der Geschichte führt er vorbei an Burgruinen und endet an zwei bekannten Abteien.

Hier in Bouvignes scheint das Mittelalter noch lebendig. Fast meint man, das Klappern von Pferdehufen auf dem Kopfsteinp aster der schmalen Straßen zu hören, die von der Porte Chevalier hinunterführen. Diesen Eindruck verstärkt die Festung von Crèvecoeur: Ihr Schatten fällt auf das Haus des mittelalterli- chen Kulturguts der Maas, das eingeschachtelt auf dem kleinen Stadtplatz liegt. Am anderen Ufer der Maas erkennt man die Ruinen der Festung von Poilvache, die als veritable „Staatsfestung“ galt. Kurz hinter Anhée tauschen wir unser Rad gegen ein „Railbike“ (Draisine) auf der stillgelegten Eisenbahnlinie im Molignée-Tal. Etwas weiter liegt malerisch die Ruine der mittelalterlichen Burg Montaigle. Die Tour endet im Bahnhof von Maredsous, einem sehr netten „Bistrot du Terroir“ mit leckeren Gerichten der Region. Auf dem Rückweg rollt sichs leicht, denn der RAVeL fällt sanft ab.

 

Karte, Streckeninfos, Höhenprofil


  Länge: 36.8 km Bergauf: 359 m Höchster Punkt: 218 m
  Höhenmeter: 130 m Bergab: 360 m Tiefster Punkt: 88 m