Drucken

Radrundweg CYRUSE

Radrundweg CYRUSE

Radrundweg CYRUSE im Tal von Rulles und Semois

Mit diesem Knotenpunktsystem entdecken Sie eine schöne Gegend zwischen dem Wald von Anlier und der Gaume.

Ab dem Bahnhof von Marbehan wird die Route schnell schelmisch und kündigt schöne Kurven und Steigungen an, die wir ohne zu große Schwierigkeiten in Angriff nehmen. Das Netz CYRUSE (Cyclotourisme en vallées de Rulles et Semois) von Mortinsart nach Nantimont führt uns nach Habay-la-Vieille, ein schönes Dorf nahe Habay-la-Neuve. Wir radeln an Teichen und alter Industrie vorbei... Diese erlebte ihre Glanzzeit im 17. und 18. Jh., dank der Eisenge- winnung und der Eisenhütten Trapperie, Pont d‘Oye, Châtelet und Bologne. Der üppige Wald lieferte das Brennmaterial für die Hütten (Holzkohle), und die Rulles die Wasserenergie. Der Niedergang dieser Produktion begann in der ersten Hälfte des 19. Jh. mit der Entwicklung der Technik. Der Dampfmotor ersetzte die Was- serkraft und Koks die Holzkohle. Jetzt brachen die goldenen Zeiten für Athus, Longwy und Seraing an... Auf dem Rückweg sehen wir kurz hinter Nantimont auf dem Plateau von Mageroy die Ruinen der gallorömischen Villa von Mageroy, vom 1. bis 4. Jh. n. Chr. ein landwirtschaftlicher Betrieb. Wir kommen nach Villers-sur-Semois, wo die junge Semois ießt. In der Ebene windet sich ein weiterer Fluss, die Rulles. Kurz nach Ansart folgen wir ihr, bevor wir nach Marbehan zurückkommen.

 

Karte, Streckeninfos, Höhenprofil


  Länge: 42.5 km Bergauf: 371 m Höchster Punkt: 404 m
  Höhenmeter: 78 m Bergab: 370 m Tiefster Punkt: 326 m