Drucken

Rund um die Lacs de l‘Eau d‘Heure

Rund um die Lacs de l‘Eau d‘Heure

Wie wunderbar das Seengebiet der Lacs de l‘Eau d‘Heure vor uns liegt! An seinen Ufern radelt es sich angenehm, auf einem der schönsten RAVeL des Landes.

Los geht es in Cerfontaine, dessen Schicksal eng mit den Wasserläufen verknüpft ist, die durch das Dorf ießen. Die Eau d‘Heure trieb hier früher die Sägemühlen und Holzschuhher- stellung an. Heute speist sie den See von Falemprise. Das Seengebiet Lacs de L‘Eau d‘Heure, größte künstliche Wasser äche Belgiens, entstand ursprünglich aus dem Bedürfnis, Wasservorräte anzulegen und den Kanal Charleroi-Brüssel zu speisen. Heute gehört es zu den beliebtesten touristischen Zielen. Nach den ersten Tritten in die Pedale fahren wir am Ufer des Sees von Falemprise entlang, wo man baden kann (in den gekenn- zeichneten Bereichen). Gemächlich fahren wir ganz nah an den Seen Lac de l‘Eau d‘Heure und de la Plate Taille entlang. Dank des neu geschaffenen Knotenpunktsystems ndet man sich leicht zurecht und rollt einfach so dahin...

 

Karte, Streckeninfos, Höhenprofil


  Länge: 33.5 km Bergauf: 375 m Höchster Punkt: 277 m
  Höhenmeter: 106 m Bergab: 368 m Tiefster Punkt: 171 m