Drucken

Radfahren im Rheinland

Radfahren im Rheinland

Radfahren im Rheinland: Auf dem Drahtesel nicht nur über Stock und Stein

Das Rheinland eignet sich perfekt zur Erkundung mit dem Rad: Als Rheinland bezeichnet man jene Region, die sich am deutschen Nieder- und Mittelrhein erstreckt. In Nordrhein-Westfalen grenzt es an die Niederlande und Belgien, in Rheinland-Pfalz an Belgien und Luxemburg, im Süden an das Saarland, die Rheinhessische Schweiz und das Nordpfälzer Bergland. Das östliche Rheinland grenzt an Westfalen und Hessen. Zu den großartigen Landschaften, die das Rheinland ausmachen, zählen der Niederrhein, das Bergische Land, Ahrtal und Eifel, sowie Westerwald, Hunsrück und Taunus. Städte wie Düsseldorf, Köln, Aachen, Trier, Koblenz und Mainz bieten historische Bauschätze, ein lebens- und liebenswertes Ambiente und laden – ebenso wie idyllische Ortschaften, Dörfer und Gemeinden – zum Verweilen ein.

Die Region Rheinland verspricht viel Sehenswertes

Ob man den zauberhaften Niederrhein, die Flusslandschaften von Mosel, Rhein oder Lahn entdecken oder sich mittelalterliche Ortszentren anschauen möchte: Radfahren im Rheinland hat viel „Urlaubspotential“. Gut ausgeschilderte Radwege vereinfachen Tagesetappen, Zwischenstopps und Abstecher und großartige Routenvorschläge führen zu sehenswerten Bauten und Naturlandschaften. Wer ein Faible für köstlichen Wein hat, entscheidet sich für den Radweg „Deutsche Weinstraße“. Themenrouten wie der Limesradweg greifen auf interessante Art die Historie auf; wer sich also nicht nur für die Römer & Co interessiert, sondern auch sportlich ambitioniert ist, nutzt die „Deutsche Limesstraße“ für eine Zeitreise. Ebenso interessant ist die Oranier-Route, die – von Amsterdam ausgehend und dort endend – auch durch das Rheinland führt und Regionen und Städte mit Bezug zum Haus Oranien-Nassau als Ziel hat.

Quer durch das Rheinland

Der ca. 1239 Kilometer lange Strom, den viele liebevoll als „Vater Rhein“ bezeichnen, bildet das Herzstück des Rheinlandes. Er entspringt in den Schweizer Alpen und mündet im niederländischen Rhein-Maas-Delta in die Nordsee. Der Rhein-Radweg ist daher eine der vermutlich vielfältigsten Etappenrouten in Deutschland. Er ist ca. 1.230 Kilometer lang und durchquert fünf Länder auf seinem Weg nach Nordwesten. Dabei tangiert er nicht nur großartige Landschaften, sondern gibt Genussradlern auch die Gelegenheit, pittoreske Städtchen und Dörfer zu entdecken und sich, insbesondere von den rheinischen Spezialitäten, auch auf kulinarische Weise verwöhnen zu lassen. Kurz gesagt, die Region Rheinland bietet eine Vielzahl an abwechslungsreichen und spannenden Touren für jeden Radfahrer. Viel Spaß auf dem Rad im Rheinland!

Radfernwege im Rheinland

Interessante Radfernwege (Tourenbeschreibung, Höhenprofil, GPS-Track, Unterkünfte) durchziehen das Rheinland: Erft-Radweg · Eifel-Höhen-Route · Rheinland-Pfalz Radroute · Rhein-Radweg (D-Route 8) · Westerwaldschleife