Drucken

Radfahren im Rheingau

Radfahren im Rheingau

Radfahren im Rheingau - entlang der Flüsse Rhein und Main

Der Rheingau ist eine Kulturlandschaft, die hauptsächlich für den Weinanbau und damit verbunden beeindruckende Weinberge bekannt ist. Im Herzen von Deutschland gelegen, ist diese Region eine der bekanntesten Weintourismusregionen. Aufgrund dieser beschaulichen und beeindruckenden Landschaft wird der Rheingau gerne von Aktivtouristen besucht; sowohl Wandern als auch Radfahren sind hier ein echtes Erlebnis. Auf Radtouren in dieser beliebten Gegend sollte man sich bekannte Sehenswürdigkeiten wie das Kloster Eberbach oder Rüdesheim am Rhein mit seiner weltbekannten Drosselgasse nicht entgehen lassen.

Rüdesheim als Ausgangspunkt

Die oben bereits erwähnte Stadt Rüdesheim am Rhein ist ein idealer Ausgangspunkt für Radtouren durch den Rheingau. Von hier aus kann man beispielweise wunderbar durch das Welterbe „Oberes Mittelrheintal" radeln; von Bingen nach Koblenz ist hier eine besonders beliebte, etwa 65 Kilometer lange Strecke. Eine Etappe des Nahe-Radweges sollte man sich in dieser beliebten Ferienregion unbedingt einmal näher ansehen. Von Bad Kreuznach nach Bingen entführt dieser knapp 20 Kilometer lange Radweg, der auch von ungeübten Radlern leicht zu bewältigen ist, den Radlern durch eine der landschaftlich schönsten Gegenden der Region.Nicht unerwähnt bleiben sollte die etwa 62 Kilometer lange Rhein-Riesling-Route. Immerhin gilt diese Gegend als eines der bekanntesten Weinanbaugebiete Deutschlands. Während einer Fahrt auf der Rhein-Riesling Route hat man vielerorts die Möglichkeit, den erstklassigen Wein zu verköstigen. Doch auch etliche Klöster, Schlösser und Burgen kann man auf diesem Radweg besichtigen. Dieser ist übrigens auch in Verbindung mit einer Schifffahrt äußerst reizvoll.

Radwandern in der Region

Einer der beliebtesten Radfernwege der Region ist der Rheingauer Radwanderweg. Dieser erstreckt sich von Kaub bis Flörsheim am Main und führt größtenteils entlang malerischer Weinberge beziehungsweise stets am Main und Rhein entlang. Einige Steigungen muss man auf diesem Radweg durchaus bezwingen, so dass eine gewisse Grundkondition von Vorteil ist. Der Main Radweg bietet sich zum Radfahren im Rheingau ebenfalls bestens an. Auf einer Gesamtlänge von etwa 600 Kilometern folgt dieser stets dem Fluss Main und passiert sowohl die Fränkische Schweiz, das Fichtelgebirge als auch die fränkischen Weinanbaugebiete. Auch die Rheinland-Pfalz Radroute ist ein beliebtes Ziel für alle Genussradler. Ein etwa 1.000 Kilometer langer Rundweg einmal um Rheinland-Pfalz bietet nicht nur phantastische Aussichten, sondern auch unzählige lohnenswerte Sehenswürdigkeiten.

Radfernwege im Rheingau

Interessante Radfernwege (Tourenbeschreibung, Höhenprofil, GPS-Track, Unterkünfte) durchziehen die Radregion Rheingau: Main-Radweg · Nahe-Hunsrück-Mosel-Radweg · Nahe-Radweg · Rhein-Radweg (D-Route 8) · Rheinland-Pfalz Radroute · Saar-Mosel-Main (D-Route 5)