Drucken

Radfahren im Osnabrücker Land

Radfahren im Osnabrücker Land

Radfahren im Osnabrücker Land

Im Südwesten des Bundeslandes Niedersachsen findet man das Osnabrücker Land. Das landschaftlich sehr abwechslungsreiche Fleckchen Erde wird von den Höhenzügen des Teutoburger Waldes und des Wiehengebirges durchzogen. Daneben findet man zahlreiche idyllische Flussauen, Moor- und Moränenlandschaften. Außerdem ist die Region reich an Sole- und Thermalquellen, deren wohltuende Wirkung man in zahlreichen Kurorten erleben und genießen kann. Das alles macht den Südwesten von Niedersachsen zu einem überaus attraktiven Urlaubsziel. Ein Reiseziel, das auch Aktivurlaubern jede Menge zu bieten hat. Denn hier finden Radfahrer ein hervorragend ausgebautes Netz aus Rad-Themen-Routen und zahlreiche Radfernwege.

Radtouren im Osnabrücker Land

Mit einem Streckennetz von annähernd 2.500 Kilometern ist die abwechslungsreiche Landschaft in Niedersachen ein echtes Eldorado für Radsportfreunde. Zumal es sich hierbei auch um das am besten ausgebaute Radwegenetz in Niedersachen handelt. Die Strecken und ihre Profile sind sehr vielseitig und haben somit dem gemütlichen Freizeitradler und dem anspruchsvollen Biker gleichermaßen viel zu bieten. Und nicht nur das, es gibt auch für jedes Interesse passende Radtouren. Wer sich auf seinen Radtouren gerne mit der zauberhaften Flora der Region auseinandersetzen möchte, der kann sich mit der „Garten-Traum-Tour“ für eine Route entscheiden, die zu zahlreichen traumhaft schön angelegten Gärten und Parks der Region führt. Sehr passend für die Region ist auch die „Sole und Kneipp-Tour“. Insgesamt gibt es zehn verschiedene thematische Routen zum Radfahren.

Radwandern im Osnabrücker Land

Die Region des Osnabrücker Landes wird von zahlreichen überregionalen Radfernwegen durchkreuzt. Es gibt aber auch vier sehr gut ausgebaute Radfernwege, die genau hier beginnen. Eine sehr beliebte Radroute ist die „Hase-Ems-Tour“. Dieser Weg führt den Radfahrer auf einer Länge von etwa 265 Kilometern durch Niedersachen und Nordrhein-Westfalen. Der Beginn der Route befindet sich in Melle, dem Ort, in dem die Hase entspringt. Die Strecke führt unter anderem durch Meppen und Osnabrück. Zudem gibt es entlang der Radstrecke zahlreiche Anschlussstellen an andere Routen. Wer seinen Aufenthalt in der Region besonders flexibel gestalten möchte, und sich die Möglichkeit offen halten möchte, auch mal ein Stück mit der Bahn zu fahren, der liegt mit der „BahnRadRoute“ genau richtig. Denn die etwa 160 km lange Strecke zwischen Osnabrück und Paderborn verläuft immer entlang einer Bahnstrecke.

Radurlaub im Osnabrücker Land

Die Radregion Osnabrücker Land ist bestens gerüstet für Radurlauber aller Art. Mit einem sehr gut ausgebautem Radnetz bietet es für alle Radwanderer ideale Voraussetzungen für einen abwechslungsreichen Urlaub. Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Radfernwegen, die das Osnabrücker Land durchziehen oder Sie entscheiden sich für die eine oder andere Themenroute. Und zwecks Übernachtungsmöglichkeiten müssen Sie sich keine Sorgen machen, denn in unserer Rubrik „Unterkünfte“ präsentieren sich radfreundliche Gastgeber (Hotel, Pension, Ferienwohnung, Jugendherberge, Campingplatz) für einen erholsamen Radurlaub im Osnabrücker Land.

Radfernwege im Osnabrücker Land

Tolle Radfernwege (Tourenbeschreibung, Höhenprofil, GPS, Unterkünfte) durchschlängeln die Radregion Osnabrücker Land: BahnRadRoute Teuto-Senne · Cloppenburger Radtour