Drucken

Radfahren im Heilbronner Land

Foto: HeilbronnerLand

Radfahren im Heilbronner Land

Wer sich zu einem Urlaub im Heilbronner Land entscheidet, hat Lust auf Kunst, Kultur und Kulinarik, möchte uralte Kulturlandschaften entdecken, die zwischen faszinierenden Terrassenweinbergen und bewaldeten Naturparkhöhen liegen und endlich eine Auszeit vom Alltag einlegen. Zahlreiche Wanderwege durchziehen das Heilbronner Land, doch wer etwas schneller unterwegs sein möchte, ohne dabei auf das malerische Flair der Region verzichten möchte, steigt auf seinen Drahtesel und erkundet das großartige Terrain inmitten von Baden-Württemberg. Genussradler und Weinliebhaber werden das Heilbronner Land lieben, denn schließlich gedeihen zwischen Weinsberger Tal und Zabergäu, Gundelsheim und Laufen mehr als die Hälfte der regionalen Weine, zu denen exzellente Deutsche Spitzenweine zählen. Man befindet sich in Deutschlands prominentester Rotweinregion, die nicht nur von erstklassigen Radwegen durchzogen wird, sondern gleichzeitig ihren Besuchern edle Gourmet-Weinfeste bietet, zur urig-rustikalen „Hocketse“ einlädt oder Highlights wie den Trollinger-Marathon und das Erlenbacher Weinfest bietet.

Radtouren „ohne Ende“

So fällt es schwer, sich für den passenden Radweg zu entscheiden, denn der Spagat zwischen leichter Familienausfahrt und sportlicher Hügeltour ist riesig: Im Heilbronner Land faszinieren Sternrouten ebenso wie Tagestouren oder die imposanten Radfernwege, die zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten der Region führen. Dazu gehören etwa der Kraichgau-Hohenlohe-Weg, der Burgenstraßen-Radweg sowie der Kocher-Jagst-Radweg und Neckartal-Radweg.

Verführung für die Sinne

Viel zu sehen gibt es im Heilbronner Land, daher sollte man seine Reiseagenda großzügig aufstellen: Schnell vergeht die Zeit in der „experimenta Heilbronn“. Sie ist das größte Wissenschaftszentrum in Süddeutschland und gleichzeitig eine faszinierende Erlebnis- und Lernwelt. Jung und Alt erforschen die Technik und erfahren etwa im Zweiradmuseum Neckarsulm, wie das erste Laufrad funktionierte, während das Deutsche Luft- und Raumfahrtzentrum die technische Entwicklung unserer „Höhenflüge“ festhält. Auch das Kulturangebot überrascht immer wieder seine Gäste, denn beim Heilbronner Land handelt sich um ein wahrhaftiges „Schlösser- und Burgenland“. Radwege führen zum Wasserschloss Bad Rappenau, zur Burg Hohenbeilstein oder der Ruine Helfenberg. Man lernt traditionsreiche Städte wie die Stauferstadt Bad Wimpfen oder Heilbronn und Weinsberg kennen. Interessante Führungen lassen das Hölderlinzimmer in Lauffen, das Mörike-Dorf Cleversulzbach und das Theodor-Heuss-Museum in Brackenheim lebendig werden, während imposante Freilichtbühnen „Kulturgenuss unter dem Sternenzelt“ versprechen – etwa bei den Burgfestspielen Jagsthausen.

Radfernwege im Heilbronner Land

Interessante Radfernwege (Tourenbeschreibung, Höhenprofil, GPS-Track, Unterkünfte) durchlaufen das Heilbronner Land: Neckartal-Radweg