Drucken

Radfahren im Havelland

Radfahren im Havelland

Radfahren im Havelland

Berlin und Potsdam gelten gemeinhin als beliebtes Reiseziel. Immerhin gibt es hier viel zu sehen und zu erleben. Wer seinen Städtetrip nach Berlin und Potsdam noch um einen Aktivurlaub erweitern möchte, der ist hier ebenfalls goldrichtig. Denn unmittelbar an Berlin und Potsdam grenzt das idyllische Havelland. Die Landschaft ist hier vor allem durch den Fluss Havel geprägt, der von Berlin bis nach Gnevsdorf fließt, wo er dann in die Elbe mündet. Entlang der Flussauen, durch gemütliche Dörfer und historische Städte geht man am besten mit dem Rad auf Entdeckungsreise. Zahlreiche Radwege und Radfernwege führen gut ausgeschildert durch die Region.

Radurlaub im Havelland

Die Ferienregion bietet ideale Voraussetzungen für einen abwechslungsreichen Radurlaub. Radfahren kann man hier besonders gut entlang der Havel. Wer ein wenig mehr Zeit mitbringt, der kann sich hier für einen der Radfernwege der Region entscheiden. Und für die meisten Radfahrer ist der „Havel-Radweg“ hier die erste Wahl. Auf diesem Radweg kann man dem gesamten Verlauf der Havel von der Quelle bis zur Mündung folgen. Insgesamt ist der Radweg 371 km lang. Von Potsdam aus sind es noch gut 175 km bis zur Mündung der Havel in die Elbe.

Mehrtägige Radtouren kann man aber auch auf dem „Europaradweg R1“ unternehmen. Dieser Radfernweg führt auf insgesamt mehr als 3500 km quer durch den Kontinent und verbindet die Metropolen Europas miteinander. Ein 209 km langer Streckenabschnitt dieses Radweges verläuft auch durch Brandenburg. Der Radweg ist sehr gut ausgebaut und wird von zahlreichen anderen Routen gekreuzt.

Gemütlich Radfahren in der Region

Wer das Havelland kennenlernen möchte, der kann das auch ganz genussvoll auf kleinen, regionalen Radtouren. Und dabei kann man nicht nur die Schönheit der Natur genießen, sondern auch die Tiere sehen, die sich in der brandenburgischen Region offenbar besonders wohlfühlen. So kann man beispielsweise auf dem „Storchenradweg“, einem Rundweg um den Beetzsee, auf einer Streckenlänge von 34 km unzähligen Storchenpaaren bei der Aufzucht ihrer Jungen zuschauen. Aber auch im Herbst, wenn die Störche wieder in den Süden gezogen sind, ist diese Radtour absolut empfehlenswert.

Radfernwege im Havelland

Tolle Radfernwege mit Tourenbeschreibung, Höhenprofil, GPS-Track sowie Unterkünfte durchschlängeln das Havelland: Europaradweg (D-Route 3) · Havel-Radweg · Havelland-Radweg