Drucken

Radfahren in Sachsen


Radfahren in Sachsen

Wer sich auf Bergtouren im Vogtland, im Erzgebirge, im  Zittauer Gebirge und im Elbsandsteingebirge begibt oder die Flussufer von Elbe, Spree, Neiße und Mulde erkundet, kommt ins Schwärmen und entdeckt Genusswelten. Landschaftliche Vollkommenheit wie beispielsweise in der Felsenwelt der Sächsischen Schweiz wird gepaart mit kultureller Vielfalt und kulinarischen Erlebnissen. Mediterrane Lebensfreude weckt das Elbland. Entlang der Sächsischen Weinstraße zwischen Pirna und Diesbar-Seußlitz lernen Radler die Sortenvielfalt der hiesigen Weine kennen und zugleich ihre Kostbarkeit schätzen. Ob auf der steinernen Mauer einer mittelalterlichen Burg sitzend oder fröhlich rastend auf einer Decke am Ufer der Mulde – Radfahrern gehören im Tal der Schlösser und Burgen die Dübener und die Dahlener Heide, der Wermsdorfer Wald und die Flussauen der Mulde.

An seine Grenzen und auf Schatzsuche gehen

Jemand, der seinen Adrenalin-Spiegel hochfahren und seinen Pulsschlag spüren möchte, ringt dem Erzgebirgskamm unter Aufbietung aller Kräfte Höhenmeter um Höhenmeter ab, um anschließend in nahezu halsbrecherischer Geschwindigkeit ins Tal zu rasen. Dabei sprechen sich die Trails im sogenannten Miriquidi erst allmählich unter Mountainbikern herum. Dabei fährt es sich auf dem Musikantenradweg nicht so spielend leicht wie er klingt. Ausdauer ist gefragter Begleiter durch die malerische Berglandschaft des Vogtlandes mit seiner Tradition des handwerklichen Musikinstrumentenbaus. Eine Fahrt durch den Nationalpark Sächsische Schweiz ist wie eine Tour durch ein riesiges, dreidimensionales Gemälde: Das Elbsandsteingebirge ist eine Landschaft wie gemalt - für Bergtourenfahrer eine Herausforderung, für Freizeitradler auf dem Elberadweg ein Vergnügen.

Neue Seen und alte Legenden entdecken

Wer sich zwischen den Teichen und Wäldern in der Oberlausitz auf Expedition begibt, darf sich ruhig Entdecker nennen: Zu finden gilt es seltene Tiere, magische Orte, alte Legenden, neue Seen, schroffe Felsen. Die zertifizierten Radtouren entlang der Oder und der Spree sowie der Froschradweg sind dafür wie geschaffen. Rings um Leipzig liegt das Leipziger Neuseenland. Hier sind Tagebaulöcher attraktiven Freizeit- und Erholungslandschaften gewichen. Der Zwenkauer See, Markkleeberger See, Kulkwitzer See, Schladitzer See, Hainer See und andere sind ein Hotspot für Radler.