Drucken

Thüringer Städtekette

Thüringer Städtekette

Der Radfernweg Thüringer Städtekette

Falls Sie gerade auf der Suche nach einer Möglichkeit sind, radwandernd einige der schönsten und interessantesten Städte Thüringens zu entdecken, empfehlen wir den Radfernweg Thüringer Städtekette. Auf einer Länge von ca. 225 Kilometern verbindet er die Städte Eisenach, Gotha, Erfurt, Weimar, Jena, Gera und Altenburg miteinander und leitet Sie dabei gleichzeitig durch die Regionen Gothaer Land, Weimarer Land, Saaleland und Altenburger Land. Insbesondere dann, wenn Sie sich für Kulturgeschichte interessieren, kommen Sie auf Ihre Kosten, denn diese Thüringer Regionen wurden durch eine facettenreiche Historie geprägt. So erwarten Sie viele bekannte Sehenswürdigkeiten, historische Innenstädte und zahlreiche kulturelle Highlights. Und falls Sie noch die anderen reizvollen Regionen des Landes kennenlernen möchten, haben Sie über das Fernwegenetz Anschluss an weitere abwechslungsreiche Routen. Dazu zählen der Werratal-Radweg und der Rennsteig-Radwanderweg.

Von Eisenach nach Erfurt

Im bekannten Eisenach, in dem Martin Luther zahlreiche und wegweisende Spuren hinterließ, startet das Radvergnügen Thüringer Städtekette. Allein hier könnte man schon viel Zeit damit verbringen, die Stadt zu erkunden und einen Blick von der berühmten Wartburg auf die Umgebung zu werfen. Sehenswert ist natürlich diese, als UNESCO-Welterbe ausgezeichnete Burg ebenfalls. Schon auf der ersten Tagesetappe, die nach Gotha führt, gibt es viel Interessantes zu sehen. So etwa die Gemeinde Wutha-Farnroda mit dem Röbersche Park, dem schönsten in der Region. Über Mechterstädt und Laucha mit der St.-Kilians-Kirche, Hörselgau und Leina erreichen Sie Gotha, die fünftgrößte Stadt von Thüringen. Von der ehemaligen Residenzstadt des Herzogtums Sachsen-Gotha geht es über Mühlberg, Apfelstädt, Neudietendorf und Möbisburg-Rhoda weiter nach Erfurt, der Landeshauptstadt von Thüringen, die erstmals 742 urkundlich erwähnt wurde.

Auf dem Radfernweg Thüringer Städtekette nach Altenburg

Die Strecke über Azmannsdorf, Niederzimmern und Hofgarten verbindet als dritte Etappe Erfurt mit Weimar. Letztere beschrieb der Historiker mit „Weimar ist eigentlich ein Park, an dem eine Stadt liegt“. Von dieser idyllischen Stadt, in der immer noch der Geist der deutschen Klassik lebendig ist, geht es weiter nach Jena – via Mellingen, Großschwabhausen und Remderoda. Die Studenten- und Hightechstadt gibt sich modern und weltoffen. Der Radweg führt weiter zunächst zur Stadt Gera, die sich in das Tal der Weißen Elster schmiegt. Anschließend radeln Sie nach Altenburg und erreichen damit – ganz im Osten des Landes – Ihr Ziel auf dem Radfernweg Thüringer Städtekette.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Der Radfernweg Thüringer Städtekette ist in 6 Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Fahrtrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil, kostenlosen GPS-Tracks im GPX Format sowie Unterkünfte entlang der Route. Viel Spass beim radeln auf dem Radfernweg Thüringer Städtekette.


Karte, Streckeninfos, Höhenprofil


  Länge: 224.6 km Bergauf: 1976 m Höchster Punkt: 358 m
  Höhenmeter: 216 m Bergab: 2020 m Tiefster Punkt: 142 m