Drucken

Thüringer Städtekette Etappe 2

Thüringer Städtekette Etappe 2

Thüringer Städtekette – Etappe 2: Von Gotha nach Erfurt

Die zweite Tagesetappe auf dem Radfernweg Thüringer Städtekette beginnt in der ehemaligen Residenzstadt Gotha. Die bisher ältesten Siedlungsfunde stammen aus der Zeit um 5500 v. Chr., erstmals erwähnt wurde Gotha allerdings im Jahr 775 in einer von Karl dem Großen ausgestellten Urkunde. Ein Spaziergang durch die Stadt lässt die vielfältige Historie aufleben, dabei spielt es kaum eine Rolle, ob es sich um die stattlichen Denkmäler handelt oder um Bauwerke wie Schloss Friedenstein, das Haus der Versicherungsgeschichte, das Herzogliche Museum oder der stattliche Marstall. Unternehmen Sie noch einen Spaziergang durch den Schlosspark Gotha, der mit seinen 37 Hektar zu den größten Parkanlagen Deutschlands zählt, bevor Sie Ihre Radtour nach Erfurt beginnen.

Der Radweg durch die Historie

Sie befinden sich im sogenannten Alten Gothaer Land und erreichen zunächst die Gemeinde Günthersleben-Wechmar. Sie gilt als das westliche Tor zum Thüringer Burgenland Die Drei Gleichen. Damit bezeichnet man sowohl die drei Berge als auch die Burgensembles Burg Gleichen, Mühlburg und die Veste Wachsenburg. Letztere errichtete man zwischen dem 8. und 11. Jahrhundert. Heute handelt es sich bei Burg Gleichen und der Mühlburg um gut erhaltene Ruinenanlagen, während die Wachsenburg überregional als Hotel und Restaurant bekannt ist. Nur wenige Kilometer südwestlich liegt Neudietendorf, das Sie sowohl mit hochherrschaftlichen Gebäuden wie der Krüger-Villa oder dem Haus des Wohlfahrtsverbandes überrascht, als auch mit den beiden Mahlmühlen Bergmühle und Untermühle, die bereits seit dem Mittelalter bestehen. In Möbisburg-Rhoda, das bereits zu Erfurt zählt, können Sie sich die Töpfermühle anschauen, deren Grundmauern im Jahr 1587 von Andreas Prems errichtet wurden. Die Landeshauptstadt von Thüringen, Erfurt, ist das Ziel der zweiten Tagesetappen auf den Radfernweg Thüringer Städtekette.


Karte, Streckeninfos, Höhenprofil


  Länge: 39 km Bergauf: 158 m Höchster Punkt: 334 m
  Höhenmeter: 139 m Bergab: 259 m Tiefster Punkt: 195 m