Drucken

Saaleradweg Etappe 7

Saaleradweg Etappe 7

Der Saaleradweg - Etappe 7: Von Naumburg nach Halle

In der Etappe 7 von Naumburg nach Halle windet sich die Saale durch ein idyllisches weitläufiges Tal, dessen Talhänge von manch alten Befestigungen gekrönt sind. Nachdem Sie Schönburg passiert haben, grüßt von Weitem Schloss Goseck. Die neue Saalebrücke in Leißling ermöglicht es, Schloss Goseck und das steinzeitliche Sonnenobservatorium auf kurzem Weg über den Dolmenradweg zu erreichen. Zurück auf dem Saaleradweg, erreichen Sie Weißenfels mit dem barocken Schloss Neu-Augustusburg, der frühbarocken Schlosskirche und dem Musikermuseum Heinrich-Schütz-Haus, bevor Sie an die Servicestation Bad Dürrenberg am Fuße des Sohlebohrturms kommen. Hier können Sie Ihr Rad abstellen und das längste Gradierwerk Europas und den Kurpark Bad Dürrenberg besichtigen. Merseburg, eine der ältesten Städte Mitteldeutschlands, mit seinem beeindruckenden Schloss und dem Dom sollten Sie nicht verpassen. In Richtung Halle queren Sie die reizvolle Auenlandschaft, bevor die Saale die Weiße Elster als ihren größten Nebenfluss aufnimmt. Die über 1200-jährige Händelstadt Halle präsentiert sich mit vielen Sehenswürdigkeiten und einem reichen Kulturangebot. Sie beherbergt mit der Burg Giebichenstein und der Moritzburg sowohl die älteste wie auch die jüngste Burg an der Saale. Unbedingt besuchen sollten Sie das Technische Halloren- und Salinemuseum, das Geburtshaus Händels (mit Musikmuseum) und die Marktkirche. Im Norden der Stadt finden Sie den einzigen deutschen Bergzoo und das Landesmuseum für Vorgeschichte.


Karte, Streckeninfos, Höhenprofil


  Länge: 58.5 km Bergauf: 307 m Höchster Punkt: 128 m
  Höhenmeter: 53 m Bergab: 333 m Tiefster Punkt: 75 m