Drucken

Saaleradweg Etappe 6

Saaleradweg Etappe 6

Der Saaleradweg - Etappe 6: Von Jena nach Naumburg

Sie verlassen Jena über die Kunitzer Hausbrücke mit Blick auf die Kunitzburg. Schon von Weitem grüßen bald die berühmten Dornburger Schlösser von den imposanten Muschelkalkfelsen. Am Bahnhof in Dornburg (Saale) können Sie Ihre Räder abstellen und die Schlösser mit ihren Ausstellungen sowie den Schlosspark zu Fuß besuchen. Wieder auf dem Radweg ermöglicht ein kurzer Anstieg am Dorndorfer Zementwerk einen schönen Ausblick in das Saaletal. Eine Rast auf dieser Etappe sollten Sie sich am Wehr in Döbritschen oder in Camburg, an den Mauern der Camburg und der Cyriaksruine gönnen. Im folgenden Weindorf Kaatschen können Sie Thüringer Weine im Weingut direkt am Saaleufer genießen. Etwas später sehen Sie die berühmten Saaleburgen Saaleck und Rudelsburg am Horizont – eine steile Auffahrt führt Sie direkt zu den historischen Zeitzeugen. Im Kurstädtchen Bad Kösen führt Sie die Tour unterhalb des Gradierwerkes entlang (familienfreundlichere Empfehlung: Nutzung der ausgewiesenen Alternativstrecke auf der L 203, zwischen Saaleck und Bad Kösen). Nun werden Sie bis nach Naumburg von den Weinbergen des Anbaugebietes Saale-Unstrut begleitet. Die sechste Etappe endet schließlich in der von sanften Hügeln eingebetteten Domstadt Naumburg. Sehenswert ist unter anderem die Altstadt mit dem historischen Stadtkern und natürlich dürfen Sie einen Besuch des Naumburger Doms St. Peter und Paul nicht verpassen.


Karte, Streckeninfos, Höhenprofil


  Länge: 48.8 km Bergauf: 447 m Höchster Punkt: 180 m
  Höhenmeter: 80 m Bergab: 491 m Tiefster Punkt: 100 m