Drucken

Radroute der Megalithkultur

Radroute der Megalithkultur

Die Radroute der Megalithkultur

Eine der spannendsten Radrouten in Deutschland ist sicherlich die Radroute der Megalithkultur. Erholungssuchende, die neben der Entdeckung traumhafter norddeutscher Landschaften auch auf jenen Spuren wandeln möchten, die vor mehr als 5.000 Jahren entstanden, werden sicherlich auf den 380 Kilometern fündig, die Osnabrück mit Oldenburg verbinden. Diese Städte markieren Start und Ziel der Radtour, die – bestens beschildert – natürlich in beiden Richtungen befahrbar ist. Die Radroute der Megalithkultur eignet sich nicht nur für ambitionierte Tourenfahrer, sondern auch für Familien, denn sie präsentiert sich überwiegend flach und steigungsarm. Lediglich einige Teilstrecken im Osnabrücker Land erfordern den etwas stärkeren Tritt in die Pedale.

Die Symbiose von Historie und Natur

Die Wildeshauser Geest, das Oldenburger Münsterland und das Emsland bilden die grandiose Kulisse für dieses Radabenteuer. Der Abstand vom Alltag wird inmitten dieser unvergleichlichen Natur gefeiert, und sprichwörtlich riesige historische Hinterlassenschaften bilden die unverkennbaren Akzente. Entlang der sanften Hügel des Wiehengebirges, vorbei an Kanälen, malerischen Flussauen und weitläufigen Mooren führt die Radroute der Megalithkultur die Radbegeisterten zu zahlreichen Stationen, die von fast schon unwirklich und magisch erscheinenden sowie tonnenschweren Megalithmonumenten geprägt werden. Gleichzeitig bietet die Route die Möglichkeit, große und kleine Städte kennenzulernen, bei regionalen Speisen und Getränken das Gesehene Revue passieren zu lassen und sich an der entspannten Auszeit zu erfreuen.

Eine spannende Reise entlang der Relikte aus der Jungsteinzeit

Religiöse Riten, der Glaube und die Hoffnung prägten auch die Menschen in der Jungsteinzeit. Hier in dieser Region zwischen Meer und Mittelgebirge und entlang der Flüsse Hase, Ems und Hunte hinterließen sie vor bereits mehr als 5.000 Jahren jene Steinmonumente, mit denen sie ihren Verstorbenen eindrucksvolle Häuser für die Ewigkeit errichteten. Die Radroute der Megalithkultur säumen mehr als 70 Großsteingräber, die die Radtourer entweder unmittelbar an der Strecke finden oder über einen Abstecher in die Umgebung erreichen. Einige dieser Steinriesen umspielt das Halbdunkel der Wälder, andere weisen den Radtourern schon weithin sichtbar den Weg. Überdies präsentiert sich ihnen die idyllische Bauernhofkultur mit ihren Gehöften und Gütern, Bad Essen lockt als Sole-Kurort, während Osnabrück mit seinem Museum an den Westfälischen Frieden erinnert und die ehemalige Residenzstadt Oldenburg mit viel Sehenswertem überzeugt.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Die Radroute der Megalithkultur ist in 7 Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Fahrtrichtung. Alle Etappen mit Tourenbeschreibung, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks in den Formaten *.gpx (Garmin) und *.kml (Google Earth) sowie Unterkünfte entlang der Route. Viel Spass beim radeln auf der Radroute der Megalithkultur.


Karte, Streckeninfos, Höhenprofil


  Länge: 389.5 km Bergauf: 1669 m Höchster Punkt: 159 m
  Höhenmeter: 159 m Bergab: 1730 m Tiefster Punkt: 0 m