Drucken

Nord-Ostsee-Kanal-Route

nokr header

Die Nord-Ostsee-Kanal-Route: faszinierende Radtour für alle Seeleute

Die Nord-Ostsee-Kanal-Route, auch als NOK-Route bekannt, führt über 325 Kilometer entlang des Nord-Ostsee-Kanals und durch das traumhafte Hinterland Schleswig-Holsteins. Dabei erleben Radfahrer beschauliche Landschaften, die Nord- und Ostsee voneinander trennen, sowie „Riesenpötte“, die langsam auf der meistbefahrenen Seeschifffahrtsroute der Welt ihrem Ziel entgegengleiten. Täglich sind dies mehr als einhundert Schiffe, die den Kanal zwischen Brunsbüttel und Kiel nutzen. Daher kommen Radtourer täglich in den Genuss, einen interessanten Mix aus Containerschiffen, edlen Jachten und hochseetauglichen Luxuslinern zu bewundern. Denn der Radweg führt meist nah an der Wasserstraße entlang, vorbei an Flüssen und Seen und durchquert Wald- und Wiesenlandschaften, die zum Innehalten verführen. Genau wie die imposanten Schleusenanlagen und Brücken, die den Weg säumen und für interessante Fotomotive sorgen. Fähren führen über den Kanal, so dass Radtourer immer wieder flexibel sind, um auch die anliegenden idyllischen Kanal-Gemeinden zu entdecken, Herrenhäuser und Landgüter zu bewundern und sich in der Atmosphäre der schleswig-holsteinischen LebensArt gewissermaßen zu verlieren.

Wohin des Weges? Von Westen nach Osten auf der Nord-Ostsee-Kanal-Route

Der erstaunliche Radweg verläuft über meist ebenes Gelände mit seltenen Steigungen und ist somit auch für Anfänger und Familien mit Kindern geeignet. Die Nord-Ostsee-Kanal-Route ist durchgehend mit dem „NOK“-Logo beschildert und beiderseits sehr gut ausgebaut. Für die Anreise bieten sich die Bahnhöfe in Brunsbüttel und Kiel an, denn „Bahn&Bike“-Zubringer ermöglichen von dort einen bequemen Transfer zu Start und Ziel der Nord-Ostsee-Kanal-Route – jeweils an den Schleusen von Kiel und Brunsbüttel. Entlang der Route verweisen zahlreiche Informationstafeln in regelmäßigen Abständen auf bedeutende naturkundliche, kulturelle und technische Sehenswürdigkeiten hin. Sechs Tagesetappen sind empfehlenswert, damit die Radtourer sowohl die Landschaften genießen als auch die hübschen Dörfer, Gemeinden und Städtchen entlang der Strecke für sich entdecken können. Natürlich ist es möglich, hier und da einen weiteren Tag einzuplanen, denn die Sehenswürdigkeiten sind immer wieder faszinierend. Schon Brunsbüttel beeindruckt mit der historischen Altstadt und der imposanten Schleusenanlage. Das Steinzeitdorf Albersdorf liegt genauso an der Route wie Rendsburg mit der Eisenbahnhochbrücke und der Schwebefähre. Viele Rundrouten verführen immer wieder zu Abstechern in kleine Dörfer, und zahlreiche Zwischenstopps sind einfach vorprogrammiert, sobald man sich für die „NOK“-Route entscheidet.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Die Nord-Ostsee-Kanal-Route ist in 6 Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Fahrtrichtung. Alle Etappen mit Tourenbeschreibung, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks in den Formaten *.gpx (Garmin) und *.kml (Google Earth) sowie Unterkünfte entlang der Route. Viel Spass beim radeln auf der Nord-Ostsee-Kanal-Route.


Karte, Streckeninfos, Höhenprofil


  Länge: 313.6 km Bergauf: 915 m Höchster Punkt: 58 m
  Höhenmeter: 61 m Bergab: 911 m Tiefster Punkt: -3 m