Drucken

Mulderadweg - Zwickauer Mulde Etappe 5

Mulderadweg - Zwickauer Mulde Etappe 5

Der Mulderadweg (Zwickauer Mulde) - Etappe 5: Von Rochlitz nach Sermuth

Auf der letzten Tagesetappe des Mulderadweges genießen Sie die etwa 17 Kilometer, die Rochlitz mit Sermuth verbinden. Die Strecke führt parallel zur ehemaligen Muldentalbahntrasse und erneut durch eine landschaftliche Idylle voller sehenswerter Bauten. Falls Sie vorher noch etwas mehr Zeit in Rochlitz verbringen möchten, eignet sich beispielsweise der 27 Meter hohe Friedrich-August-Turm für einen atemberaubenden Blick über die Stadt und die schöne Landschaft. Er befindet sich auf dem Rochlitzer Berg und wurde aus Vulkangestein zwischen 1855 und 1859 zu Ehren König Friedrich August II. erbaut. Ebenfalls sehenswert ist Schloss Rochlitz, das auf einem Ausläufer des Rochlitzer Berges erbaut wurde und hoch über der Zwickauer Mulde thront. Man geht davon aus, dass die Grundmauern bereits um das Jahr 995 bestanden haben, da in diesem Jahr ein Burgward Rochilinski erstmals erwähnt wurde.

Der Mulderadweg entpuppt sich auch als Schlösserroute

Der Mulderadweg führt Sie nach Colditz. Dort erwartet Sie erneut ein imposantes Schloss. Es ist das Wahrzeichen der Stadt und wurde im Jahr 1046 erstmals erwähnt. Am Ufer der Zwickauer Mulde ragt das Schloss auf einem 30 Meter hohen Felsen stolz über der Stadt. Nach umfangreichen und sehr feinfühligen Renovierungs- und Restaurierungsarbeiten beheimatet es heute unter anderem das Fluchtmuseum, die Landesmusikakademie Sachsen, ein Kultur- und Kongresszentrum, sowie eine Kostümwerkstatt und eine Mal- und Zeichenschule. Kurz bevor Sie den Zusammenfluss von Zwickauer und Freiberger Mulde und damit das Ende dieses Mulderadweges erreichen, treffen Sie auf das Wasserschloss Podelwitz. Die dortige Heimatstube präsentiert eine umfangreiche Porzellansammlung sowie unzählige andere Exponate aus zwei Jahrhunderten. Eine Ausstellung lässt die Heimat- und Keramikgeschichte aufleben. Falls Sie nach Ankunft in Sermuth weiterhin Lust haben, der Mulde zu folgen, radeln Sie entlang der Vereinten Mulde weiter, bis diese schließlich in die Elbe mündet.


Karte, Streckeninfos, Höhenprofil


  Länge: 13.8 km Bergauf: 189 m Höchster Punkt: 175 m
  Höhenmeter: 40 m Bergab: 214 m Tiefster Punkt: 135 m