Drucken

Mosel-Radweg

mr haupt header

Oh, Mosella! – Ein Radweg auf den Spuren der Schönheit

Der eindrucksvolle Mosel-Radweg, der in Deutschland von Perl nach Koblenz führt, gehört zum internationalen Radfernweg Velo Tour Moselle. Startet man seine Reise an der Moselquelle in den Vogesen, beträgt die Radweglänge etwa 311 Kilometer; die deutsche Route ist etwa 240 Kilometer lang und wird in fünf Etappen aufgeteilt. Auf diese Weise lernen Genussradler großartige Städte wie Trier, Bernkastel-Kues und Zell kennen und erfreuen sich am malerischen Moseltal und seinen vielen Aus- und Einblicken in die Region.

Der Mosel-Radweg: Flussradweg durch die Idylle

Der Mosel-Radweg ist ein typischer Flussradweg und äußerst eben. Er ist für Genussradler genauso gut geeignet wie für Eltern, die mit ihren Kids die großartige Region kennenlernen möchten. Der Radweg ist meist asphaltiert und mit einem einprägsamen M über einem weißen Rad vor grünem Hintergrund gut beschildert. Radwanderer, die sich für die deutsche Strecke des Mosel-Radweges entscheiden, beginnen in Perl und „erfahren“ sofort das erste Highlight, denn die Route führt geradewegs durch das Anbaugebiet einer der ältesten Weinreben der Region. An der „Südlichen Weinmosel“ gedeiht nämlich bereits seit 2.000 Jahren die Elbling-Rebe. Wer viel Zeit für einen grandiosen Radurlaub mitbringt, könnte in der Nähe von Konz einen Abstecher auf dem Saar-Radweg unternehmen und das Saarburger Land erkunden.

Über den Mosel-Radweg von Perl nach Koblenz

Zu den schönsten Sehenswürdigkeiten entlang des Mosel-Radweges gehört sicherlich die Stadt Trier mit ihren sehenswerten Bauten aus längst vergangenen Epochen. Empfehlenswert ist es, sich für Porta Nigra, Basilika, die Thermen & Co. viel Zeit zu nehmen, um auch dem Flair, das diese Sehenswürdigkeiten so typisch macht, nachspüren zu können, bevor die Reise vom Rheinischen Schiefergebirge durch das Moseltal ins „Land der Burgen“ fortgesetzt wird. Und auch in dieser Region sind viele Abstecher möglich, denn zahlreiche Burgen liegen etwas abseits der Route in den Seitentälern. So kann man nicht nur die zauberhafte Moselstadt Cochem besichtigen, sondern auch die Reichsburg Cochem. Burg Thurant, die Ehrenburg und Burg Eltz sind sicherlich ebenfalls eine Stippvisite wert. Am Deutschen Eck endet schließlich die Reise – mit einem wunderbaren Blick auf Mosel und Rhein sowie die trutzige Festung Ehrenbreitstein auf dem Hügel.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Der Mosel-Radweg ist in 5 (Tages) Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Fahrtrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks in den Formaten *.gpx (Garmin) und *.kml (Google Earth) sowie Unterkünfte entlang der Route. Viel Spass beim radeln auf dem Mosel-Radweg.

 

Karte, Streckeninfos, Höhenprofil


  Länge: 275.2 km Bergauf: 2158 m Höchster Punkt: 280 m
  Höhenmeter: 218 m Bergab: 2264 m Tiefster Punkt: 62 m