Drucken

Mönchsweg

Mönchsweg

Der Mönchsweg

Ein großartiger Radfernweg folgt jenen Mönchen, die im Mittelalter durch das Land pilgerten. Die insgesamt etwa 530 Kilometer lange Strecke verbindet eindrucksvoll Bremen mit Puttgarden an der Ostsee und spiegelt damit die Schleswig-Holsteinische Kirchengeschichte wider. Radtourer begeben sich somit auf eine Zeitreise – und zwar in jene Epoche, die die Christianisierung des Nordens belegt. Am Wegesrand befinden sich viele idyllische Orte und interessante Städte. Doch man bekommt außerdem noch den Eindruck, in eine Zeit zurückversetzt zu werden, in der Muße und Beschaulichkeit, innere Reflektion, Meditation und der Sinn für die Natur eine wichtige Rolle spielten. Somit sollten sich die Radtourer viel Zeit für diese Route nehmen, um dem Mönchsweg und damit dem Fluss der Zeit durch die grandiosen Landschaften zwischen Nord- und Ostsee zu folgen.

Das Routenprofil

Der Mönchsweg ist durchweg mit dem signifikanten sakralen Logo in Weiß und Blau beschildert. Die Wegführung verläuft in West-Ost-Richtung über wenig befahrene Landstraßen und Feldwege. Der ADFC stuft die Route mit einem geringen Schwierigkeitsgrad ein und empfiehlt das Tourenrad als passendes Fortbewegungsmittel.

Der Mönchsweg zwischen Bremen und Puttgarden

Der Mönchsweg beginnt am Bremer Markt und folgt von dort den Missionaren auf ihrem Weg an die Ostsee. Die Route säumen hunderte Kirchen und Kapellen – noch traditionell errichtet aus Feld- und Backsteinen –, die unübersehbar aus der norddeutschen Landschaft hervorragen. In insgesamt acht Etappen ist der Mönchsweg aufgeteilt. Dabei reisen die Radtourer zunächst von Bremen nach Zeven. Sie durchqueren die Stader Geest, radeln entlang idyllischer Moore und durch malerische Auen. Kloster Harsefeld ist ebenso einen Zwischenstopp wert wie die Gemeinden Bliedersdorf und Postmoor. Die Radfahrer folgen dem Weg durch das Alte Land, dem größten geschlossenen Obstanbaugebiet in Deutschland. Streuobstwiesen, imposante Bauernhöfe mit ihren Prunkpforten sowie Kirchen und Kapellen sind auch hier jene Sehenswürdigkeiten, die die ländliche Idylle unterstreichen. Die Tour führt weiter nach Kellinghusen, dem Wirkungsort des Bischofs Vicelin, nach Bad Bramstedt und durch den Segeberger Forst nach Bornhöved mit der ältesten Kirche am Mönchsweg. Über Plön und Neustadt geht es am Binnenwasser entlang nach Altenkrempe und weiter nach Oldenburg. i.H., bevor die beschauliche Radreise auf dem Mönchsweg schließlich in Puttgarden ihr Ziel findet.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Der Mönchsweg ist in 10 (Tages-) Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Fahrtrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks in den Formaten *.gpx (Garmin) und *.kml (Google Earth) sowie Unterkünfte entlang der Route. Viel Spass beim radeln auf dem Mönchsweg.

 

Karte, Streckeninfos, Höhenprofil


  Länge: 525.4 km Bergauf: 1389 m Höchster Punkt: 73 m
  Höhenmeter: 75 m Bergab: 1389 m Tiefster Punkt: -2 m