Drucken

Main-Radweg

Main-Radweg

Auf dem Main-Radweg von der Quelle bis zur Mündung

Der Main-Radweg schlängelt sich über etwa 600 Kilometer kurvenreich am Main entlang. Er bringt die Radfahrer durch großartige Reiselandschaften, zu denen die romantische Fränkische Schweiz, das Fichtelgebirge und der Steigerwald ebenso gehören wie die fränkischen Weinanbaugebiete oder der Spessart. Schon der ADFC ist so begeistert von dieser Route, dass er den Main-Radweg mit fünf Sternen auszeichnet und ihm das Prädikat „Qualitätsradweg“ verleiht. Rund 90 Prozent der gut beschilderten Strecke führen durch landschaftlich reizvolle Regionen und mehr als 75 Prozent der Wege sind breiter als 2,50 Meter. Radtourer, die sich eine längere Auszeit vom Alltag gönnen möchten, finden vom Main-Radweg Anschluss an andere bekannte Radfernwege sowie z.B. den Rhein-Radweg, den Taubertalradweg oder den Deutschen Limes-Radweg.

Der Main-Radweg: An gleich zwei Quellflüssen geht´s los!

Der Main-Radweg besitzt gleich zwei Startpunkte und liefert dem Radwanderer die Wahl, ob er seine Radtour in Creußen oder in Bischofsgrün beginnen möchte: In Creußen entspringt der Rote Main und am Ochsenkopf in der Nähe von Bischofsgrün der Weiße Main. Bei Kulmbach, etwa 50 Kilometer weiter, vereinen sich die beiden Flüsse zum Main. Schon die Quellregionen sind äußerst reizvoll und bieten viele Möglichkeiten zu kurzen Exkursionen rund um die beiden Zuflüsse.

Impressionen auf dem Weg nach Westen: Der Main-Radweg als „sehenswerte Schatztruhe“

Da sich der Main-Radweg durch eine großartige Kulturlandschaft schlängelt, ist es kaum verwunderlich, wenn ihn Klöster, Burgen und Schlösser zieren. Historische Ortschaften und Städte erzählen architektonische Geschichten aus längst vergangenen Zeiten, und kulinarische Genüsse und großartige Weine sorgen für leckeren „Treib-Stoff“ entlang des Weges. Zu den sehenswerten Highlights auf dem Main-Radweg zählt etwa die mittelalterliche Stadt Bamberg. Sie besitzt den größten unversehrten historischen Stadtkern von Deutschland. Dies honorierte die UNESCO, indem sie ihn im Jahr 1993 als Weltkulturerbe auszeichnete. Der Bamberger Dom ist ebenso spektakulär wie das Geyerswörther Schloss, von dem man einen guten Blick auf die vier eindrucksvollen Domtürme hat. Als interessante Hingucker präsentieren sich auch das multikulturelle Schweinfurt und das ganz in der Nähe liegende Schloss Werneck. Das aus dem 13. Jahrhundert stammende und etwa 55 Kilometer entfernte Kitzingen ist schließlich als historische Weinhandelsstadt bekannt.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Der Main-Radweg ist in 8 Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Fahrtrichtung. Alle Etappen mit Tourenbeschreibung, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks in den Formaten *.gpx (Garmin) und *.kml (Google Earth) sowie Unterkünfte entlang der Route. Viel Spass beim radeln auf dem Main-Radweg.


Karte, Streckeninfos, Höhenprofil


  Länge: 843 km Bergauf: 3284 m Höchster Punkt: 674 m
  Höhenmeter: 592 m Bergab: 3396 m Tiefster Punkt: 82 m