Drucken

Leine-Heide-Radweg Etappe 6

Leine-Heide-Radweg Etappe 6

Durch die schönsten Heideregionen des Landes

Während die ersten Tage auf dem Leine-Heide-Radweg vom Leine-Flussverlauf geprägt wurde, führt der zweite Routenabschnitt mitten durch die malerischen Heidelandschaften, so auch auf der sechsten und etwa 44 Kilometer langen Etappe von Soltau nach Buchholz. Wer allerdings einen Abstecher in die „Heidehauptstadt“ Lüneburg unternehmen möchte, sollte dafür ein oder zwei Tage mehr einplanen, denn sie liegt mehr als 50 Kilometer entfernt. Außerdem gibt es dort so viel zu sehen, dass man durchaus ein wenig länger verweilen könnte.

Beschauliche Momente auf dem Leine-Heide-Radweg

Gleich hinter Soltau winkt der erste Abstecher, denn wer sich bereits auf dem Weg durch die Heide in die vielen hübschen Schafe verguckt hat, bekommt auf dem Schäferhof Neuenkirchen, etwa 10 Kilometer westlich von Soltau, die Gelegenheit, die munteren Tiere aus der Nähe zu betrachten. Außerdem winkt hier ein Heideerlebnispfad, der auf fast 7 Kilometern Einblicke in diese außergewöhnliche Landschaft bietet. Darüberhinaus erfährt man viel Interessantes über das historische Heidehaus, die Remise, die Scheunen und die reetgedeckten Schafställe. Radtourer, die während der heißen Sommermonate unterwegs sind, können sich anschließend auf einen Sprung ins kalte Nass freuen, denn nur einen Katzensprung entfernt liegt das Naturfreibad Delmsen, das tatsächlich mit Naturwasser gefüllt wird und normalerweise von Mitte Mai bis in den Spätsommer hinein geöffnet ist.

Von Schneverdingen nach Buchholz

Schneverdingen bietet sich ebenfalls als Zwischenstopp auf dem Weg nach Buchholz an. Bekannt ist die „Heideblütenstadt“ für das Landschaftsschutzgebiet Höpen, in dem sich der faszinierende und ganzjährig blühende Heidegarten befindet. Hier bilden 130 Heidesorten mit ca. 120.000 Pflanzen eine eindrucksvolle Farbenpracht. Von der Aussichtsplattform hat man einen grandiosen Ausblick auf das sich im Gartenmittelpunkt befindende Rondell mit seinen mehr als 70 unterschiedlichen Gartenheidepflanzen. Ganz urtümlich geht es dagegen in der historischen Kulturlandschaft „Lüneburger Heide“ zu, die von Rad- und Wanderwegen durchzogen und in verschiedene Naturschutzgebiete aufgeteilt ist. Diese großartige Mischung aus Geest-, Heide- und Waldlandschaft zieht alljährlich unzählige Besucher aus aller Welt an. Endpunkt der sechsten Tagesetappe auf dem Leine-Heide-Radweg ist die Stadt Buchholz in der Nordheide, die mit archäologischen Fundstücken aufwartet, die aus der Zeit von 13.000 bis 10.000 v. Chr. zurückdatiert werden können.


Karte, Streckeninfos, Höhenprofil


  Länge: 63.7 km Bergauf: 358 m Höchster Punkt: 135 m
  Höhenmeter: 107 m Bergab: 346 m Tiefster Punkt: 28 m