Drucken

Leine-Heide-Radweg Etappe 5

Leine-Heide-Radweg Etappe 5

Umgeben von den Moorlandschaften der Lüneburger Heide

Schwarmstedt und Soltau sind die heutigen Eckpunkte des Leine-Heide-Radweges. Diese Tagesetappe ist etwa 50 Kilometer lang und führt vorbei an Moor- und Heidelandschaften. Kurz hinter Schwarmstedt entdeckt man, wie die Leine in die Aller mündet, die ihren Weg Richtung Westen einschlägt, während der Radweg nach Norden führt. Wer sich von den Allerschwüngen zu grandiosen Anblicken verführen lassen möchte, folgt ihr bis Rethem, dort befinden sich die bekannten Naturparks Allerniederungen und –schleifen, die auch großartige Fotomotive liefern. Anschließend setzt man mit der Fähre über und gelangt wieder auf den Radfernweg, der nach Soltau führt.

Der Leine-Heide-Radweg lädt zu Exkursionen ein

Bad Fallingbostel, Walsrode und der Weltvogelpark sowie die anschließenden Moorgebiete liefern viele Gründe für einen längeren Aufenthalt. Bad Fallingbostel ist eine moderne Kreisstadt, die seit 1975 als Kneipp-Heilbad bekannt ist und seit 2002 den Zusatz „Bad“ trägt. Die Radtourer befinden sich nun bereits in der südlichen Lüneburger Heide, die hier als „Heidmark“ bekannt ist. Archäologie-Enthusiasten begeben sich zum Megalithpark Osterberg mit seinen majestätisch-großen Steine, die noch aus der Eiszeit stammen. Und auch die etwa 5000 Jahre alten „Sieben Steinhäuser“ gehören zu den Sehenswürdigkeiten, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Das nur zehn Kilometer westlich liegende Walsrode, das als Hermann-Löns-Stadt bekannt ist, lockt nicht nur mit dem Tietlinger Wacholderhain und dem Denkmal des großen Dichters, sondern auch mit dem weltgrößten Vogelpark. Auf einem ca. 240.000m² umfassenden Areal leben mehr als 4.200 Vögel, die etwa 675 verschiedenen Arten angehören. Innen- und Außenvolieren sowie zahlreiche Freigehege bieten den Besuchern die Möglichkeit, diese wundervollen Geschöpfe zu beobachten. Die Naturlandschaften Vehmsmoor, Grundloses Moor und das Ottinger Ochsenmoor schließen sich im Westen unmittelbar an.

Sehenswertes in und um Soltau

Die Stadt Soltau gehört zum Landkreis Heidekreis und liegt inmitten der Lüneburger Heide. Sie ist insbesondere bekannt durch den Heide-Park Soltau und der Soltau-Therme. Wer sich also in einem der Wellness-Bereiche bei wohltuenden Temperaturen entspannen möchte, ist hier gewiss am richtigen Ort. Sehenswert in Soltau ist natürlich das historische Stadtzentrum mit dem „Alten Rathaus“ oder dem Spielmuseum. Letzteres präsentiert im denkmalgeschützten „Ebelmeyerhaus“ auf etwa 600m² exklusive Exponate aus vier Jahrhunderten.


Karte, Streckeninfos, Höhenprofil


  Länge: 51.5 km Bergauf: 204 m Höchster Punkt: 81 m
  Höhenmeter: 62 m Bergab: 171 m Tiefster Punkt: 19 m