Drucken

Lahntal-Radweg Etappe 2

Lahntal-Radweg Etappe 2

Tagesetappe 2: Auf dem Lahntal-Radweg von Marburg über Gießen und Wetzlar nach Braunfels

Die heutige Etappe ist etwa 60 Kilometer lang und könnte auch als interessante Städtetour entlang der Lahn bezeichnet werden. Die Radtourer haben nämlich nicht nur bereits die Universitätsstadt Marburg kennengelernt, sondern werden sicherlich auch Zwischenstopps in Gießen und der Goethestadt Wetzlar einlegen, bevor sie Braunfels erreichen.

Universitätsstädte an der Lahn: sehenswert und interessant 

Während Marburg eine Fläche von etwa 125km² hat, erstreckt sich Gießen nur über ca. 73km², allerdings steht die Universitätsstadt im gleichnamigen Landkreis ihrer größeren Schwester in nichts nach. Sie ist Sitz der weltweit anerkannten Justus-Liebig-Universität sowie ausgezeichneter Akademien und Hochschulen. Gleichzeitig hält sie für ihre Besucher ein harmonisches Stadtgefüge sowie wunderschöne Exemplare von Gründerzeitbauten und der Architektur aus den 1950er Jahren bereit. Eindrucksvolle Momentaufnahmen bieten außerdem das Stadttheater und das Liebig-Museum.

Auf Goethes Spuren entlang der Lahn

Bereits Goethe ließ sich vom schönen Lahntal verführen und kam im Mai 1772 nach Wetzlar. Allerdings fiel sein Urteil über die am Hang liegende und im Vergleich zu Leipzig, Straßburg oder Darmstadt recht eng bebaute Stadt ziemlich unvorteilhaft aus. Mit seinem ersten Roman, „Die Leiden des jungen Werther“, löste er allerdings einen buchstäblich romantischen Run auf Wetzlar aus, denn man erkannte schnell, dass es genau diese Stadt war, in der der junge Mann die Unbillen des Lebens erfahren musste. Und auch heute hat Wetzlar in dieser Hinsicht nichts von ihrem Zauber verloren – im Gegenteil. Viele Gebäude aus der Goethezeit konnten restauriert und erhalten werden, so dass man buchstäblich auf des Dichters Spuren durch die Stadt wandeln kann. Anschließend sind es dann lediglich noch 12 Kilometer bis zum Luftkurort Braunfels, dem Tagesetappenziel. Braunfels und das gleichnamige Schloss wurden schon 1246 erstmals urkundlich erwähnt. Das imposante Schloss, das auf einer Basaltkuppe errichtet wurde, diente den Herren zu Solms als Wohnburg und befindet sich auch noch im 21. Jahrhundert im Familienbesitz. Einerseits wurde sicherlich auch Braunfels von Kriegswirren und Machtwechseln geprägt, andererseits konnte sich die Stadt ihre wunderbar historische Atmosphäre bewahren und präsentiert sich mit vielen Fachwerkhäusern, imposanten Parkanlagen und zahlreichen Museen mit Exponaten, die die lange Stadtgeschichte eindrucksvoll belegen

 

Karte, Streckeninfos, Höhenprofil


  Länge: 69.6 km Bergauf: 376 m Höchster Punkt: 208 m
  Höhenmeter: 69 m Bergab: 421 m Tiefster Punkt: 139 m