Drucken

Isarradweg Etappe 1

Isarradweg Etappe 1

Der Isarradweg - Etappe 1: Von Scharnitz (AT) nach Mittenwald

Im Grenzort Scharnitz zweigt man zwischen dem Gasthof „Goldener Adler“ und der Kirche ab und radelt auf der Hinterautalstraße der Beschilderung „Karwendeltäler“ folgend in das gewaltige Bergmassiv des Karwendels. Am Ufer der talauswärts fließenden, noch jungen türkisblauen Isar geht es weiter bis zu einer Gabelung, wo man die Teerstraße verlässt und auf einer breiten Forststraße geradeaus bis zum Isar-Ursprung fährt. Zwischen Moos und Felsen sprudeln die Hauptquellen der Isar aus dem Boden. Umgeben von 200 Jahre alten Ahornbäumen fließen die Bächlein hier ohne Unterlass und frieren selbst im Winter nicht ein. Die Kraft des Wassers ist allgegenwärtig und lädt mit seiner Klarheit und Ursprünglichkeit zum Auftanken ein. Neue Schautafeln, eine Wassermessstation und ein naturbelassener Steig direkt zu den ersten Quellen prägen dieses naturwissenschaftliche Kleinod. Den selben Weg geht es wieder zurück nach Scharnitz. Dort radelt man auf dem Auweg vorbei beim Gasthof „Goldener Adler“ und zweigt vor dem Gasthof „Risserhof“ links auf den Isarradwanderweg ab. Gleich nach der Grenze überqueren Sie noch einmal die Isar und folgen dem Forstweg durch das Naturschutzgebiet „Riedboden“. Man passiert die Sportanlagen Riedboden und zweigt nach einer Brücke gleich links zum Zielort Mittenwald ab.


Karte, Streckeninfos, Höhenprofil


  Länge: 17.4 km Bergauf: 222 m Höchster Punkt: 1171 m
  Höhenmeter: 256 m Bergab: 469 m Tiefster Punkt: 915 m