Drucken

Iller-Radweg Etappe 2

Iller-Radweg Etappe 2

Der Iller-Radweg von Kempten nach Memmingen

Sicherlich ist es sehr verführerisch, etwas länger in Kempten zu verweilen, denn die Stadt bietet für jene Radtourer, die ein Faible für historische Bauwerke haben, nahezu unendlich viel zu sehen. Man schwelgt in der Besichtigung der Basilika St. Lorenz, genießt den Ausblick vom Hildegardplatz auf die Fürstäbtliche Residenz oder steigt auf den Turm der St.-Mang-Kirche und schaut über die Stadt. Gleichsam verführerisch ist aber auch die zweite Tagesetappe, die Kempten mit Memmingen verbindet. Zwar sind es heute lediglich knapp 40 Kilometer, die die beiden Städte trennen, doch wartet hinter fast jeder Wegbiegung ein neues und atemberaubendes Panorama auf die Genussradler. Wer also auch auf Fotoexkursion gehen möchte, sollte ziemlich früh in Kempten durchstarten.

Zwischen Kempten und Bad Grönenbach

Auf dem Weg nach Memmingen reihen sich Ortschaften wie Krugzell, Altusried, Bad Grönenbach, Lautrach, Illerbeuren und Ferthofen aneinander – eine genauso sehenswert wie die andere. Das Pfarrdorf Krugzell, das zum Markt Altusried gehört, ist ein beschaulicher Ort, der erstmals im Jahr 1275 als Crugescelle erwähnt wurde. Altusried liegt an der Oberschwäbischen Barockstraße und liefert einige gute Gründe, um direkt einen Zwischenstopp einzulegen. Hier kann man z.B. ungewöhnliche Findlinge besichtigen, die malerischen Windungen des Illerdurchbruchs von Kalden betrachten oder sich im Gasthof von köstlichen schwäbischen Leckereien verführen lassen. 11 Kilometer weiter nordöstlich liegt das Kneippheilbad Bad Grönenbach. Sehenswert sind hier auf jeden Fall das Hohe Schloss und das Untere Schloss, die Ruine von Burg Rothenstein und die Stiftskirche St. Philipp und Jakob aus dem Jahr 1136.

Natur und Historie

Lautrach und Illerbeuren liegen links und rechts der Iller. Lautrach wurde erstmals 840 urkundlich erwähnt und zählt zu den ältesten Rittersitzen in Schwaben. Das ehemalige Jagdschloss Lautrach wird heute als Tagungszentrum genutzt und ist mit seiner wunderbaren Architektur eine tolle Sehenswürdigkeit auf dem Weg nach Memmingen. Viel Interessantes und Wissenswertes bietet das schwäbische Bauernhofmuseum im nahegelegenen Illerbeuren, das zur Gemeinde Kronburg gehört. Das Museum ist das erste Freilichtmuseum seiner Art in Süddeutschland. Mehr als 30 Bauten aus unterschiedlichen Zeiten gewähren einen Einblick in die regionalen Haustypen und die jeweilige Baugeschichte. Über Ferthofen erreichen die Radwanderer schließlich Memmingen.

 

Karte, Streckeninfos, Höhenprofil


  Länge: 48.2 km Bergauf: 398 m Höchster Punkt: 740 m
  Höhenmeter: 166 m Bergab: 488 m Tiefster Punkt: 574 m