Drucken

Donau-Bodensee-Radweg

Donau-Bodensee-Radweg

Der Donau-Bodensee-Radweg, die wohl schönste Verbindung zwischen Donau und Bodensee

Der Donau-Bodensee-Radweg bildet das faszinierende Bindeglied zwischen Bodensee- und Donau-Radweg. Er ist etwa 140 Kilometer lang und führt von Ulm im Norden über Biberach an der Riß und Kißlegg nach Kressbronn am Bodensee. Er ist durchgehend beschildert und leicht erkennbar am Symbol des weißen Radfahrers auf blauem Hintergrund. Radwanderer, die zuvor auf dem Donau-Radweg die Gegend erkundeten, treffen in Ulm auf den Donau-Bodensee-Radweg, der Richtung Süden führt. Und wer anschließend noch Lust hat, das „Schwäbische Meer“ mit dem Drahtesel zu erkunden, findet in Kressbronn Anschluss an den legendären Bodensee-Radweg. Natürlich kann die verkehrsarme und überwiegend asphaltierte Route auch von Süden nach Norden befahren werden, denn die Beschilderung ist in beiden Richtungen leicht nachvollziehbar.

Historie und wunderbare Landschaften auf dem Donau-Bodensee-Radweg

Genussradler mit einem Faible für Stadtgeschichte reisen früher an, speziell, um sich Ulm genauer anzuschauen. Die Stadt liegt am Rande der Schwäbischen Alb und an der Grenze zwischen Baden-Württemberg und Bayern. Die Universitätsstadt besitzt mit dem Ulmer Münster den höchsten Kirchturm der Welt. Dieser ragt erstaunliche 161,53 Meter in die Höhe. Albert Einstein, der 1879 in Ulm zur Welt kam, gehört - übrigens genau wie Hildegard Knef - zu den berühmten Persönlichkeiten der Stadt. Wenige Kilometer hinter Ulm wird die munter plätschernde Riß Begleiterin auf dem Donau-Bodensee-Radweg und führt die Radtourer nach Biberach, wo ein idyllisches Stadtbild die Radfahrer ebenso erwartet wie viele Gelegenheiten, sich an den schwäbischen und bayrischen Köstlichkeiten zu laben, die Gasthöfe und Restaurants anbieten.

Sehens- und erlebenswerte Impressionen

Durch das Wurzacher Ried erreichen die Radfahrer Bad Wurzach, die hübsche Kurstadt von Oberschwaben. Sie ist das älteste Moorheilbad von Baden-Württemberg – perfekt für einen Zwischenstopp und eine der wohltuenden Anwendungen, bei denen man die Seele baumeln lassen kann. Vorbei am Gründlenried und Rötseemoos geht es nach Kißlegg. Der idyllische Luftkurort gibt sich höchst sehenswert mit dem Neuen Schloss und dem unmittelbar in der Nähe liegenden Naturschutzgebiet Zellersee. Die letzte Tagesetappe ist Natur pur, denn nur wenige kleine Ortschaften säumen den Weg. Stattdessen durchziehen Bäche und Flüsschen die waldreiche Landschaft, bis die Radtourer über Amtzell Kressbronn am Bodensee erreichen.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Der Donau-Bodensee-Radweg ist in 3 Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Fahrtrichtung. Alle Etappen mit Tourenbeschreibung, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks in den Formaten *.gpx (Garmin) und *.kml (Google Earth) sowie Unterkünfte entlang der Route. Viel Spass beim radeln auf dem Donau-Bodensee-Radweg.


start001 Ulm
laenge 154 km hoechster punkt001 687 m zeit 10:30 h
ziel001 Kressbronn
steigung001 1568 m tiefster punkt001 400 m m icon mittel


HÖHENPROFIL