Drucken

BahnRadRoute Hellweg-Weser

BahnRadRoute Hellweg-Weser

Mit Bahn und Rad entlang des Hellwegs und der Weser

BahnRadRouten üben einen ganz besonderen Reiz aus, denn sie erweisen sich als perfekte Kombination von interessanten Streckenabschnitten, die man mit der Bahn und dem Rad erkunden kann. Ist der Wettergott einmal etwas unpässlich, legt man eben einen Bahnabschnitt ein, ohne auf die Besonderheiten der interessanten Routen verzichten zu müssen. Ein ganz besonders schönes Exemplar ist die BahnRadRoute Hellweg-Weser, die etwa 275 Kilometer lang ist und die Radtourer den berühmten Hellweg und die wunderschöne Weser-Region kennenlernen lässt.

Auf der BahnRadRoute Hellweg-Weser von Nordrhein-Westfalen nach Niedersachsen

Die BahnRadRoute Hellweg-Weser ist bestens ausgeschildert, egal, ob man von Soest nach Hameln fährt, oder die Strecke in entgegengesetzter Richtung kennenlernen möchte. Die Wegweiser tragen dort einen weißen Pfeil, wo es nach Hameln geht, und einen schwarzen Pfeil, wenn man sich Richtung Soest orientiert. Bei der BahnRadRoute Hellweg-Weser handelt es sich um eine sehr komfortable Tour, die lediglich im östlichen Routenabschnitt, etwa bei Blomberg und Lüdge, einige Steigungen verzeichnet, ansonsten aber bequem befahrbar ist. Radtourer können jeweils an den Endpunkten die Bahnverbindungen nutzen, um an den Ausgangspunkt zurückzukehren oder sich dafür entscheiden, auch Teilstrecken mit der Bahn zurückzulegen, denn in zahlreichen Orten liegen die Bahnhöfe unmittelbar an der Route.

Bezaubernde Land- und Ortschaften entlang der BahnRadRoute Hellweg-Weser

Wer im nordrhein-westfälischen Soest, das man das „Juwel Westfalens“ nennt, mit der BahnRadRoute Hellweg-Weser startet, erlebt eine gemütliche und sehr ansehnliche Stadt mit vielen Fachwerkbauten, die teils noch aus der Blütezeit der Hanse stammen. Bereits hier könnte man mit ausgedehnten Exkursionen durch die Altstadt viel Zeit verbringen. Doch die zahlreichen Sehenswürdigkeiten zwischen Soest und Hameln locken ebenfalls, so etwa der historische Hellweg, der schon im Mittelalter die Handelsstraße zwischen Rhein und Elbe darstellte. Sassendorf, Westernkotten und Waldliesborn sind bekannte Badeorte, die nach einem ereignisreichen Radtag mit Thermen, Sole- und Moorbädern zum Verweilen und Entspannen einladen. Durch das Gütersloher Land geht es vorbei am Teutoburger Wald und zur sehenswerten Sparrenburg. Anschließend entdecken die Radtourer die malerische Hansestadt Lemgo, das eindrucksvolle Staatsbad Pyrmont und erreichen schließlich Hameln, die Rattenfängerstadt im Weserbergland, von der bereits die Gebrüder Grimm „Sagen-haftes“ zu berichten hatten.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Die BahnRadRoute Hellweg-Weser ist in 3 Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Fahrtrichtung. Alle Etappen mit Tourenbeschreibung, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks in den Formaten *.gpx (Garmin) und *.kml (Google Earth) sowie Unterkünfte entlang der Route. Viel Spass beim radeln auf der BahnRadRoute Hellweg-Weser.


Karte, Streckeninfos, Höhenprofil


  Länge: 262.7 km Bergauf: 1093 m Höchster Punkt: 214 m
  Höhenmeter: 148 m Bergab: 1121 m Tiefster Punkt: 66 m