Drucken

Ferienort Bad Camberg

Ferienort Bad Camberg

Wahrzeichen des ältesten Hessischen Kneippheilbades sind die Kreuzkapelle, von der man einen wunderschönen Rundblick in den „Goldenen Grund“ genießen kann, die gut erhaltenen Befestigungstürme Obertor- und der Untertorturm, und als Juwel der historischen Altstadt das 136 m lange Amthofgebäude, eines der längsten Fachwerbauten Deutschlands. Sehenswert ist die historische Altstadt, die beschaulich ist und viele wunderschöne Fachwerkensembles hat. Verschiedene Themenstadtführungen laden ein, das über 1.000 jährige Bad Camberg näher kennenzulernen. Sehr interessant ist das Stadt-und Turmmuseum – von April bis Oktober sonn- und feiertags geöffnet - am schönen Kneipp-Kurpark gelegen. Im Amthofensemble ist auch die Amthofgalerie untergebracht, die sonntags von 10 bis 12 und 15 bis 17 Uhr Ausstellungen von Künstlern der Öffentlichkeit präsentiert.

Im Kneipp-Kurpark gibt es einen Kneipp-Rundweg, der an die 5 Säulen nach Sebastian Kneipp führt. Natürlich bietet eine Minigolf-Anlage, Boulebahnen, Großlandschach und Tennisplätze weitere Bestätigungsmöglichkeiten. 9 ausgeschilderte Rundwanderwege und ein Nordic-Walking-Park rund um Bad Camberg lassen bei der malerischen Taunuslandschaft keine Wünsche offen. Das Kneippheilbad mit Tradition verfügt über ein ambulantes Kur- und Gesundheitszentrum mit einer medizinischen und krankengymnastischen Abteilung. Auch ein neuer Kneipp-Kräutergarten und mehrere Wassertretanlage laden zum „Kneippen“ ein.

Es verfügt über 9 ausgewählte Randwandertouren rund um Bad Camberg, besonders die 40 km lange Radrundtour „Ems- und Wörsbachtal“ mit wunderschöner Taunuslandschaft sowie ein Nordic-Walking-Park mit 3 unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden im Vorderwald des Naturparks Taunus.