Drucken

Pilgerroute (D-Route 7)

Pilgerroute (D-Route 7)

Von Grenze zu Grenze auf der Pilgerroute – D-Route 7

Insgesamt 5.100 Kilometer lang ist die EuroVelo-Route EV3, die die Pilger vom norwegischen Trondheim ins spanische Santiago de Compostela führt. Dieser Radfernweg ist als „Pilgerroute“ weltbekannt und erstreckt sich durch die Länder Norwegen, Schweden, Dänemark, Deutschland, Belgien, Frankreich und Spanien. Radtourer, die dieser Route von Norden nach Süden durch Deutschland folgen möchten, nutzen die D-Route 7, die meist durchgängig auch als solche mit dem D7-Logo ausgeschildert ist. Hier und da orientieren sich die Radfahrer auch an den Beschilderungen der lokalen Radwege. Die deutsche Teilstrecke der Pilgerroute ist etwa 1.050 Kilometer lang und verbindet als Radfernweg Flensburg mit Aachen.

Die Streckenführung der Pilgerroute

In Schleswig-Holstein folgt die Pilgerroute meistenteils dem berühmten Ochsenweg und zwischen Wedel und Hamburg dem Elberadweg. Entlang der D-Route 7 trifft man in diesem Bundesland auf Städte wie Schleswig, Rendsburg, Itzehoe und Elmshorn. In Hamburg und Niedersachsen ist die Pilgerroute Teil des Radfernweges Hamburg-Bremen bzw. des Brückenradweges. Diese verbinden etwa Zeven, Bremen und Osnabrück, bevor die Pilgerroute Nordrhein-Westfalen erreicht. Und auch hier wird es wieder abwechslungsreich, denn nach Münster kommen die Radtourer über die Friedensroute, bevor sich die Römerroute und die 100-Schlösser-Route anschließen. Der Rheinradweg und die Wasserburgen-Route bilden den Abschluss, so dass die deutsche Etappe der Pilgerroute in Aachen und damit im Dreiländereck von Deutschland, Belgien und den Niederlanden endet.

Eine Route voller Highlights

Somit ist die Pilgerroute eine wirklich facettenreiche Radtour, für die man sich sehr viel Zeit nehmen sollte. In der Regel teilt man die Strecke zwischen Flensburg und Aachen in dreizehn Tagesetappen auf. Allerdings werden die schönen Landschaften und zahlreichen Sehenswürdigkeiten für viele Möglichkeiten sorgen, Zwischenstopps und Abstecher in die nähere Umgebung einzulegen. Dazu zählt mit Sicherheit die Stadt Hamburg mit ihren historischen Bauwerken, Musicals und anderen Events. Wer Pferde liebt, könnte sich etwas länger in der Gegend um Münster aufhalten und die Idylle von Dülmen und Warendorf auf die Radreiseagenda setzen. Und das Ruhrgebiet lockt anschließend noch mit viel Kunst und Kultur – so dass man sich leicht auf dem Weg in die imposante Domstadt Aachen im großen Netz der „Route der Industriekultur“ verlieren könnte.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Die Pilgerroute (D-Route 7) ist in 13 (Tages-) Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Fahrtrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks in den Formaten *.gpx (Garmin) und *.kml (Google Earth) sowie Unterkünfte entlang der Route. Viel Spass beim radeln auf der Pilgerroute (D-Route 7).

Karte, Streckeninfos, Höhenprofil


  Länge: 1050.7 km Bergauf: 3632 m Höchster Punkt: 410 m
  Höhenmeter: 441 m Bergab: 3488 m Tiefster Punkt: -31 m