Drucken

Ostseeküsten-Radweg (D-Route 2)

Ostseeküsten-Radweg (D-Route 2)

Ostseeküsten-Radweg (D-Route 2) von Flensburg nach Ahlbeck

Zwar bietet der auch als D-Route-2 bekannte Ostseeküsten-Radweg keine großartigen Steigungen, doch ist er nicht minder beliebt bei jenen Radtourern, die das Ungewöhnliche suchen und sich an schönen Ausblicken während ihrer kostbaren Freizeit erfreuen möchten. Auf einer Gesamtlänge von etwa 1.100 Kilometern führt der Ostseeküstenradweg von Flensburg Richtung Osten bis hin zur Insel Usedom und durchquert dabei die Holsteinische Schweiz und Lauenburg, bevor er in der Mecklenburger Schweiz und ganz in der Nähe der polnischen Grenze endet. Stetige Begleiterin auf dem abwechslungsreichen Weg nach Ahlbeck ist die Ostsee mit ihren vielen wunderbaren Facetten. Doch auch Ortschaften und Küstenstädte üben ihren Reiz aus. An die Kieler Förde schließt sich die Lübecker Bucht an. Flensburg, Fehmarn und Travemünde sind einige der sehenswerten Highlights, bevor die Hansestädte Wismar und Stralsund mit ihrem UNESCO-Welterbe locken oder das mondäne Seebad Heiligendamm vor weißem Sandstrand auftaucht. Die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst ist dagegen ein kleiner Kosmos für sich. Insbesondere Naturliebhaber fühlen sich hier wohl, denn die Halbinsel ist ein wahres Refugium für einheimische Vögel und jene, die auf ihrem Weg nach Süden einen Rastplatz suchen. Anschließend lernen die Radtourer auf dem Ostseeküsten-Radweg mit Rügen die größte Insel von Deutschland kennen, bevor die facettenreiche Radtour schließlich auf Usedom endet.

Der Ostseeküsten-Radweg aus der Nähe betrachtet

Der Ostseeküsten-Radweg ist Teil der EuroVelo-Route EV10. Diese führt als Radfernweg einmal rund um die Ostsee. Die D-Route-2 windet sich hauptsächlich entlang der Ostsee und vorbei an Stränden und Steilküsten. Hin und wieder erfordert der Streckenverlauf es, dass der Radweg einige Kilometer von der Küste abweicht und an Landstraßen vorbei den regulären Radwegen folgt. Die Beschilderung ist meist durchgehend, in Mecklenburg-Vorpommern hin und wieder jedoch etwas sparsam ausgestattet. Die Radwege sind in der Regel sehr gut, insbesondere in der Nähe größerer Städte. Auf dem Land dagegen kann es vorkommen, dass die Radfahrer ihre Drahtesel  schon hin und wieder einmal über etwas unwegsameres Gelände führen müssen, insbesondere dann, wenn aufgrund von Regenfällen unbefestigtere Wege schlammig werden. Die Verkehrsbelastung ist recht gering und den Schwierigkeitsgrad des Ostseeküsten-Radweges  bewertet der ADFC als „leicht“, insbesondere wenn  man mit dem Tourenrad unterwegs ist.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Der Ostseeküsten-Radweg (D-Route 2) ist in 13 (Tages-) Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Fahrtrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks in den Formaten *.gpx (Garmin) und *.kml (Google Earth) sowie Unterkünfte entlang der Route. Viel Spass beim radeln auf dem Ostseeküsten-Radweg (D-Route 2).

Karte, Streckeninfos, Höhenprofil


  Länge: 1041.7 km Bergauf: 5121 m Höchster Punkt: 147 m
  Höhenmeter: 148 m Bergab: 5138 m Tiefster Punkt: -1 m