Drucken

Donau-Radweg (D-Route 6) Etappe 4

dr etappe004 header

Die D-Route 6: Von Radolfzell über den Donau-Radweg nach Tuttlingen

Allein in Radolfzell könnte man sich mehrere Tage aufhalten, um die Stadt und die schöne Bodensee-Region näher kennenzulernen. Doch bei der Etappe, die ins etwa 40 Kilometer entfernte Tuttlingen führt, gibt es so viel zu sehen, dass die Radtourer am besten direkt nach dem Frühstück zur Weiterreise in die Stadt an der Donau aufbrechen.

Genussradeln durch die idyllische Landschaft der Schwäbischen Alb

Radwanderer, die sich in den Sommermonaten für diese Route entscheiden, freuen sich über die kleinen Seen entlang des Weges freuen: So tauchen kurz hinter Radolfzell der Böhringer See und der Litzelsee auf. Der Böhringer See ist ein Natursee und verführt zum Sprung in das kühle Nass am Ortsrand von Böhringen. Der Litzelsee dagegen liegt etwas versteckt inmitten eines Naturschutzgebietes. Dieser Moorsee ist idyllisch und hat etwas Märchenhaftes an sich, speziell dann, wenn das Sonnenlicht mit den Libellen um die Wette über die Wasseroberfläche tanzt. Kleine Stege gewähren romantische Ausblicke auf eine Umgebung, in der die Zeit still zu stehen scheint. Der Ort Steißlingen mit dem gleichnamigen See liegt nur wenige Kilometer weiter nördlich. Die kleine Gemeinde gehört zum Landkreis Konstanz und hat eine Fläche von fast 25km². Der malerische See ist als Naturdenkmal anerkannt und bietet brütenden Vögeln Schutz und etwa 50.000 Besuchern pro Jahr eine wunderbare Badekulisse. Folgt man der Route weiter nach Norden, erreicht man Schloss Langenstein, dessen Bergfried bereits um 1100 errichtet wurde. Es befindet sich seit 1906 im Besitz der Familie Douglas und wird derzeit von Axel Graf Douglas bewohnt. Das Fasnachtsmuseum im Schloss bietet ebenfalls eine interessante Möglichkeit für einen Zwischenstopp.

Von Egeltingen an die Donau

Vorbei an Egeltingen fahren die Genussradler durch prächtige Waldgebiete und erreichen Emmingen-Liptingen auf der Hegaualb, dem südwestlichsten Ausläufer der Schwäbischen Alb. Bekannt ist die Hegaualb auch als Großer oder Badischer Heuberg. Nach weiteren 8 Kilometern ist die Tagesetappe, Tuttlingen an der Donau, erreicht. Wer gerne hier verweilen und die Region rund um die sog. „Junge Donau“ erkunden möchte, freut sich nicht nur über den Donau-Radweg selbst, sondern auch über den Hohenzollernradweg, der ebenfalls durch den Donaupark führt. 

 

Karte, Streckeninfos, Höhenprofil


  Länge: 36.9 km Bergauf: 743 m Höchster Punkt: 855 m
  Höhenmeter: 458 m Bergab: 498 m Tiefster Punkt: 397 m